Skip to main content

Continuous Integration

Was ist Continuous Integration?

Als Continuous Integration wird eine Praxis bei der Softwareentwicklung bezeichnet, bei der an einem Projekt vorgenommene Änderungen kontinuierlich integriert und getestet werden. Jede Integration wird durch einen automatisierten Build einschließlich Test verifiziert, um Fehler so schnell wie möglich zu erkennen.

Continuous Integration (CI) ist eine Entwicklungspraxis, bei der Entwickler Code häufig, vorzugsweise mehrmals täglich, in ein gemeinsames Repository integrieren. Jede Integration kann anschließend durch einen automatisierten Build und automatisierte Tests verifiziert werden. Obwohl automatisiertes Testen nicht unbedingt Teil von CI ist, wird es normalerweise impliziert. Einer der Hauptvorteile der regelmäßigen Integration besteht darin, dass Fehler schnell erkannt und leichter gefunden werden können. Da jede Änderung, die vorgenommen wird, typischerweise klein ist, kann die Änderung, die einen Fehler verursacht hat, schnell lokalisiert werden. Das heißt, Continuous Integration beseitigt keine Bugs, macht sie jedoch wesentlich einfacher zu finden und zu beheben.

In den letzten Jahren hat sich Continuous Integration zu einer Best Practice für die Softwareentwicklung entwickelt und orientiert sich an einer Reihe von Schlüsselprinzipien. Dazu gehören Revisionskontrolle, Build-Automatisierung und automatisierte Tests. Darüber hinaus haben sich Continuous Deployment und Continuous Delivery ebenfalls als Best Practices entwickelt, um Anwendungen jederzeit einsatzbereit zu halten oder die Haupt-Codebasis automatisch in Produktion zu bringen, wenn neue Änderungen vorgenommen werden. Dies ermöglicht es dem Entwicklerteam, sich schnell zu bewegen und gleichzeitig hohe Qualitätsstandards einzuhalten, die automatisch überprüft werden können.

Was ist der Unterschied zwischen Continuous Integration, Continuous Deployment und Continuous Delivery?

Continuous Integration

Continuous Integration ist die Praxis, Änderungen von verschiedenen Entwicklern im Team so früh wie möglich in eine Mainline zu integrieren, im besten Fall mehrmals täglich. Dies stellt sicher, dass der Code der einzelnen Entwickler nicht zu sehr vom Ziel abweicht. Wenn dieser Prozess mit automatisierten Tests kombiniert wird, einsteht durch die fortlaufende Integration ein zuverlässiger Code.

Continuous Deployment

Continuous Deployment ist eng mit CI verbunden und bezieht sich darauf, dass eine Anwendung jederzeit verfügbar ist oder automatisch an eine Test- oder Produktionsumgebung weitergegeben wird, wenn die neueste Version alle automatisierten Tests bestanden hat.

Continuous Delivery

Continuous Delivery ist die Praxis, die Codebasis jederzeit verfügbar zu halten. Abgesehen davon, dass eine Anwendung automatisierte Tests bestehen muss, muss sie über alle notwendigen Konfigurationen verfügen, um sie in Produktion zu bringen. Viele Teams pushen Änderungen, die die automatisierten Tests bestehen, sofort in eine Test- oder Produktionsumgebung, um eine schnelle Entwicklungsschleife sicherzustellen.

Die Vorteile von Continuous Integration

CI bietet bei der Softwareentwicklung sowohl für die Entwickler wie auch für das Unternehmen eine Reihe von Vorteilen. Ein gutes CI-Setup beschleunigt den Arbeitsablauf und ermutigt das Entwicklerteam, jede Veränderung zügig vorzunehmen, ohne, dass die Entwickler befürchten müssen, dass schwerwiegende Probleme auftreten. CI bringt aber nicht nur den Vorteil, mit einem besseren Software-Release-Prozess zu arbeiten. Continuous Integration bringt auch geschäftliche Vorteile.

CI reduziert das Risiko von teuren Entwicklungsfehlern

Wenn Code häufiger getestet und bereitgestellt wird, verringert dies in der Regel das Risikoniveau des Projekts, da Bugs und Codefehler früher erkannt werden können. Dies bedeutet, dass eine Fehlerbehebung einfacher ist und früher erfolgen kann. Dadurch werden weniger Kosten verursacht, das Feedback wird beschleunigt und die Kommunikation reibungsloser.

Continuous Integration verbessert die Kommunikation

Ein in den Continuous Delivery-Workflow eingebundene CI ermöglicht eine regelmäßige Codefreigabe in kurzen Zeitabständen. Diese regelmäßige Codefreigabe fördert die Zusammenarbeit zwischen den Teammitgliedern. Letztendlich erhöht dies die Kommunikationsgeschwindigkeit und -effizienz im Unternehmen.

Schnellere Iterationen dank Continuous Integration

Wenn der Code häufig freigeben wird, verringert sich dadurch die Lücke zwischen der Anwendung in der Produktion und der Aufgabe, an der ein Entwickler arbeitet. Da jede kleine Änderung automatisch getestet wird und das gesamte Team über diese Änderungen informiert werden kann, sollte bei der Entwicklung neuer Funktionen mit kleinen, inkrementellen Änderungen gearbeitet werden. Dies führt zu weniger Annahmen und mehr Erkenntnissen, da die Funktionen schneller erstellt und sie für Ihre Benutzer so schnell wie möglich automatisch getestet und bereitstellt werden können. In der Folge erhalten Entwickler schneller das Feedback der Benutzer.

Schnelleres Feedback für Geschäftsentscheidungen

Die Unternehmensführung und das verantwortliche Management können ebenfalls von der Continuous Integration profitieren. Sowohl die Entwickler wie auch das Management erhalten wertvolle Rückmeldungen und können viel schneller und tiefere Einsichten in die Projektentwicklung gewinnen. Wenn der Code häufiger freigegeben wird, stehen mehr Daten zur Verfügung, die analysiert werden können, um zu überprüfen, ob das Produkt in die richtige Richtung weist. Dieser kontinuierliche Datenfluss ermöglicht es, den Fortschritt des Projekts häufiger zu reflektieren und auf dieser Grundlage zeitnah und schnell technologische und geschäftliche Entscheidungen zu treffen.

Agile Praktiken und Continuous Integration gehen Hand in Hand. Selbst das kleinste Projekt kann von der Transparenz des Entwicklungsprozesses und der Zentralisierung von Projektressourcen und -aufbauten profitieren. Seltene Software-Releases, die immer wieder aufwendige und kostspielige Fehlersuchen und -korrekturen nach sich ziehen, gehören der Vergangenheit an. Die meisten führenden und erfolgreichen Unternehmen nutzen diese Techniken bereits seit Jahren aktiv mit guten Ergebnissen. Amazon ist eines dieser Unternehmen. Im Jahr 2011 wurden an der Amazon Plattform im Durchschnitt alle 11,6 Sekunden Änderungen vorgenommen.

Die erstmalige Einrichtung des Systems für die Continuous Integration kann eine kosten- und zeitintensive Aufgabe sein. Aber Probleme, die bei der Anwendung anderer Techniken entstehen, können um ein Vielfaches höhere Kosten verursachen.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG

Continuous Integration
1 (20%) 2 votes