Die ISO erklärt

ISO

Copyright © Shutterstock / Casimiro PT

Was ist die International Organization f√ľr Standardization?

Die International Organization for Standardization (ISO) ist ein internationales Normungsgremium. Es setzt sich aus Vertretern verschiedener nationaler Normungsorganisationen zusammen. Die am 23.02.1947 gegr√ľndete Organisation setzt sich weltweit f√ľr propriet√§re, kommerzielle und industrielle Standards ein. Der Hauptsitz ist in Genf. Die International Organization for Standardization (ISO) ist in 164 L√§ndern t√§tig und war eine der ersten Organisationen, die beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen einen allgemeinen Konsultationsstatus erhielt.

√úbersicht

Die International Organization for Standardization (ISO) ist eine unabh√§ngige Nichtregierungsorganisation, deren Mitglieder die Normungsorganisationen der 164 Mitgliedsl√§nder sind. Es ist der weltweit gr√∂√üte Entwickler freiwilliger und internationaler Standards und erleichtert den Welthandel durch die Bereitstellung gemeinsamer Standards zwischen den Nationen. Es wurden √ľber zwanzigtausend Standards festgelegt, die alles von produzierten Produkten und Technologien bis hin zu Lebensmittelsicherheit, Landwirtschaft und Gesundheitswesen abdecken.

Die Verwendung der Standards hilft bei der Schaffung von Produkten und Dienstleistungen, die sicher, zuverlässig und von guter Qualität sind. Zudem helfen die Standards Unternehmen, ihre Produktivität zu steigern und Fehler und Verschwendung zu minimieren. Durch den direkten Vergleich von Produkten aus verschiedenen Märkten erleichtern sie den Eintritt in neue Märkte und tragen zur fairen Entwicklung des globalen Handels bei. Die Normen dienen auch dem Schutz der Verbraucher und der Endbenutzer von Produkten und Dienstleistungen und stellen sicher, dass zertifizierte Produkte den international festgelegten Mindeststandards entsprechen.

Struktur der ISO

Die International Organization for Standardization (ISO) ist eine freiwillige Organisation, deren Mitglieder anerkannte Normungsbehörden sind, von denen jede ein Land vertritt. Die Mitglieder treffen sich jährlich auf einer Generalversammlung, um die strategischen Ziele der International Organization for Standardization (ISO) zu diskutieren. Die Organisation wird von einem in Genf ansässigen Zentralsekretariat koordiniert.

Ein Rat mit wechselnden Mitgliedern von 20 Mitgliedsorganen bietet Anleitung und Governance, einschließlich der Festlegung des jährlichen Haushalts des Zentralsekretariats.

Das Technical Management Board ist f√ľr √ľber 250 technische Komitees zust√§ndig, die die ISO-Normen entwickeln.

Wenn Sie noch weitere Informationen bez√ľglich Online Marketing ben√∂tigen, k√∂nnen Sie sich gerne in unseren Glossar √ľber das Thema informieren, wo Sie noch fragen haben.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte