Google Ads App: Neue Features angekündigt

Google Ads App: Neue Features angekündigt

Copyright © Shutterstock / Funstock


Nach drei Monaten hat Google Neuerungen für die Ads App angekündigt. Hierbei handelt es sich um benutzerdefinierte Benachrichtigungen, sowie den Zugriff auf mehr Informationen. Wir stellen Ihnen beide Features genauer vor:

 

Benutzerdefinierte Benachrichtigungen

Werber können nun in der Google Ads App ihre Benachrichtigungen genauer definieren und diese individuell anpassen. Angenommen, Sie möchten während des Frühjahrs Sales die meisten Conversions erzielen. Von nun an können Sie dann in der App einstellen, dass Sie eine Benachrichtigung erhalten, wenn Ihre Conversion Rate beispielsweise um mehr als 10 % sinkt.

Um diese einstellen zu können, öffnen Sie die Einstellungen und erlauben der App Benachrichtigungen, falls Sie dies bisher noch nicht getan haben. Dann wählen Sie benutzerdefinierte Benachrichtigungen aus und setzen fest, was für Sie relevant ist. Diese Einstellungen können Sie jederzeit anpassen.

 

Performance Insights

Bisher bot Google Ads Werbern am Desktop bereits die Einsicht in ihre Performance Insights. Nun wird diese Funktion nutzerfreundlicher gestaltet und ist somit auch für die App verfügbar. Des Weiteren sendet die Google Ads App zukünftig Echtzeit-Benachrichtigungen, wenn es signifikante Änderungen bei Ihren Kampagnen gibt. Auch eine Erklärung wird hier hinzugefügt, gegebenenfalls sogar eine Empfehlung, wie Sie Problemen entgegenwirken können.

 

Long Time No Updates

Drei Monate ohne Update ist für Google Apps eine sehr lange Zeit. In der Regel erhalten diese mindestens einmal im Monat zumindest ein kleines Update. Woran liegt also die Pause?

Vermutet wird, dass es mit den neuen Regeln des Apple App Stores zusammenhängt, welche im Dezember veröffentlicht wurde. Apple verlangt nun von Entwicklern zu berichten, welche Daten von Usern gesammelt und wie die Daten verwendet werden. Damit soll ein Datenschutz-Nährwertkennzeichen erstellt werden, welches die Nutzer vor dem Herunterladen der App überprüfen können.

Googles Update Pause lässt nun einige vermuten, dass der Suchmaschinenanbieter diese neuen Regeln versucht zu umgehen. Allerdings handelt es sich hierbei um reine Spekulation, von Google selbst kommt kein Statement, außer dass es wohl keine Pläne gäbe, alternative Methoden zur Verfolgung von Nutzern zu entwickeln.

So oder so, die Pause ist nun scheinbar vorbei und wir dürfen damit rechnen, dass auch weitere Apps in nächster Zeit ein Update erhalten. Zumindest für die Google Ads App sind die neusten Änderungen nun für Android und iOS verfügbar.

 

Quelle: Search Engine Journal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*