Google Ads: Neue API Version 7.0 vorgestellt

Google Ads: Neue API Version 7.0 vorgestellt

Copyright © Shutterstock / PixieMe


Google hat eine neue Version der Google Ads API veröffentlicht. Die Version 7.0 ist ein Upgrade der letzten Version 6.1.0, welche am 10. April 2021 veröffentlicht wurde.

Mit der API können Sie programmgesteuert eine Schnittstelle zu Ihren Google Ads Konten herstellen. Dadurch können Sie automatisch Berichte in Ihren eigenen Stack einfügen und Verfahren einbauen, um die Anzeigenerstellung zu automatisieren, Ihre Gebote oder Gebotsstrategien zu ändern und vieles mehr.

Die API ermöglicht Entwicklern die direkte Interaktion mit der Google Ads Plattform. Einige der Features sind:

  • Automatisiertes Account Management
  • Benutzerdefinierte Berichte
  • Anzeigenverwaltung basierend auf Inventar
  • Intelligente Gebotsstrategien verwalten

Was die neue Version 7.0 mit sich bringt

Es gibt eine gesamte Liste der Veränderungen in den Release Notizen falls Sie sich mehr dafür interessieren, hier jedoch erstmal ein paar Highlights:

  • Neue Assets für Testkonten, ein schließlich Callout-Assets, strukturierte Snippet-Assets und Sitelinks-Assets
  • Die API unterstützt jetzt die Berichterstellung für das AKAdNetwork von Apple
  • Das Keyword-Planungstool unterstützt nun das Verfeinern von Keywords mithilfe von Anmerkungsdaten, das Auswählen benutzerdefinierter Datumsbereiche für das Suchvolumen, das Anfordern aggregierter Metriken zum Generieren von Keyword-Ideen und einen Keyword-Plan
  • Verwalten Sie Gebotsstrategien und Kampagnensimulationen

Die Nutzen der neuen Version

Wenn Sie, Ihre Kunden oder Toolset-Anbieter Google Ads API verwenden, können Sie nun mehr Features im API verwenden. Dadurch bekommen Sie Ihre Arbeit schneller und effizienter fertig. Sehen Sie sich die kompletten Release Notizen an, um die Features perfekt nutzen zu können.

 

Quelle: Search Engine Land

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit