Skip to main content

Google Chrome 75: Lazy Loading soll die Geschwindigkeit bis zu 30 % steigern

Google Chrome 75

Copyright @ Shutterstock/ BigTunaOnline

So ziemlich jede durchschnittliche Webseite hat durch viele interne und externe Medien eine beachtliche Größe erreicht, die erstmals heruntergeladen und vom Browser gerendert werden muss. Mit der neuen Version von Google Chrome soll standardmäßig die Funktion “Lazy Loading” dafür sorgen, dass die Ladegeschwindigkeit der Seiten schneller wird.

Vom Namen der Funktion her ist dies ein Widerspruch an sich, allerdings sorgt das Lazy Loading dafür, dass beispielsweise die Bilder auf der Webseite, welche für den Nutzer noch gar nicht zu sehen sind, noch gar nicht geladen werden. Scrollt man dann mit dem Finger oder der Maus weiter in die Richtung der Bilder, werden diese erst geladen. Vorteilhaft ist dies nicht nur für die Ladegeschwindigkeit, sondern auch für die Smartphonenutzer, denn auf diese Weise will man verhindern, dass etwa mobiles Datenvolumen beansprucht wird, obwohl ein Nutzer sich nur den ersten Satz der Seite durchliest und diese dann direkt wieder verlässt.

Schon seit einigen Versionen ist das Lazy Loading im Chrome-Browser verfügbar. Dieses muss allerdings erstmal von dem Nutzer aktiviert werden. Ab Version 75 ist die Funktion dann Standardmäßig aktiviert. Der Browser lädt dann nur die Inhalte einer Webseite, die der Nutzer auch tatsächlich zu sehen bekommt. Alle Bilder und iFrames außerhalb des Browserfensters werden erst dann geladen, wenn der Nutzer in die entsprechende Richtung scrollt.

Für die Nutzer und die Webmaster ist diese Funktion auf den ersten Blick erstmal sehr sinnvoll, da es unnötigen Traffic sparen soll. Allerdings bringt das Lazy Loading auch Probleme mit sich, denn nicht alle Inhalte sind zur Information des Nutzers konzipiert. Es können auch andere Inhalte dazu zählen, welche dann nicht geladen werden. Diesem Problem will Google vorbeugen, indem es das neue Attribut “loading” eingeführt hat. Dies besteht aus drei Begriffen:

  • “eager”: Immer laden
  • “lazy”: Lazy Loading laden
  • “auto”: Der Browser soll entscheiden

Fazit

Durch die neue Funktion, die in Google Chrome 75 Standardmäßig aktiviert sein soll, erhofft sich Google einen Performancegewinn von 18 bis 35 Prozent. Ob das Lazy Loading dann tatsächlich in der neuen Version als Standard gilt und der erhoffte Geschwindigkeitsgewinn eintritt, bleibt aber noch abzuwarten.

Quelle: googlewatchblog.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Chrome 75: Lazy Loading soll die Geschwindigkeit bis zu 30 % steigern
5 (100%) 2 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*