Skip to main content

Google Crawling: So lässt sich die Frequenz erhöhen!

Crawling Frequenz Google

Copyright © Shutterstock/ antb

Besonders für Online-Shops ist es wichtig, dass die Unterseiten häufig durch Googlebots gecrawlt, also nach bestimmten Dokumenten durchsucht, werden. Dies hängt mit dem ständigen Wechsel der angebotenen Produkte zusammen. Damit die URLs häufiger gecrawlt werden als andere, müssen diese in der XML-Sitemap enthalten sein. Das “Lastmod”-Datum sollte dabei möglichst aktuell sein. Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, die URLs möglichst prominent zu verlinken und von vielen anderen Seiten intern zu referenzieren.

Für die Unterseiten, also im Beispiel des Online-Shops die einzelnen aufgerufenen Artikel, gibt es dagegen keine Möglichkeit die Crawl-Frequenz zu reduzieren. Hingegen sollte die Frequenz bei den Überseiten nicht erhöht werden, da diese keine bis wenig Änderungen aufweisen.

Quelle: youtube.com

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Crawling: So lässt sich die Frequenz erhöhen!
5 (100%) 1 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*