Google: Neue User Agents für Googlebots

Google: Neue User Agents für Googlebots

Copyright @ Shutterstock / Jane0606


Ab Dezember kann anhand der User Agents die Chrome Version erkannt werden, z. B. “76.0-3809.100”

Hier die Mobile-Ansicht:

Mozilla/5.0 (Linux; Android 6.0.1; Nexus 5X Build/MMB29P) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/W.X.Y.Z Mobile Safari/537.36 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)

Hier die Desktop-Ansicht:

Mozilla/5.0 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)

oder auch

Mozilla/5.0 (compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html)Mozilla/5.0 AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko; compatible; Googlebot/2.1; +http://www.google.com/bot.html) Chrome/W.X.Y.Z Safari/537.36

Laut Google sind die meisten Websites nicht von diesen Änderungen betroffen. Allerdings kommen Feature Detection zum Einsatz. Damit verbunden soll keine Unterscheidung auf Basis des User Agents stattfinden.

Vorsicht: Für Websites, die eine Fehlermeldung statt der normalen Seiteninhalte liefern, kann es kritisch werden. Das gilt nur dann, wenn Nutzer einen aktivierten Adblocker in ihrem Browser verwenden. Durch die Änderungen des User Agents kann es dazu kommen, dass der Googlebot keine Inhalte mehr crawlen kann.

Quelle: seo-suedwest.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit