Google Maps erweitert seinen standortbasiertes Anzeigeportofolio

Google Maps erweitert seinen standortbasiertes AnzeigeportofolioGoogle Maps erweitert seinen standortbasiertes Anzeigeportofolio

Copyright © Shutterstock/ Maria Savenko


Lokale Unternehmen haben jetzt mehr Möglichkeiten, ihre Geschäfte mit der neuen Google Maps Aktualisierung zu bewerben. Mit den neuen Funktionen können Promotion-Pins platziert werden, wenn der Nutzer den Navigationsmodus verwendet.

Ziel ist es, dem Benutzer Zwischenstopps vorzuschlagen. Wenn der Benutzer auf den Pin klickt, wird eine Option “Geschäft zur Route hinzufügen” angezeigt und die Route wird neu berechnet.

Google Maps Ads

Copyright © Screenshot / Google

Weitere Google Funktionen

Das amerikanische Unternehmen hat noch andere Eigenschaften ergänzt, die pünktlich zur Weihnachtszeit herauskommen. Eine davon ist Ladenbesuche als Conversions zu erfassen.

Mit einer weiteren Funktion können Benutzer bei der Suche nach bestimmten Produkten in der Suchmaschine feststellen, ob das Produkt für die Abholung im Geschäft verfügbar ist. Die lokalen Inventaranzeigen könnten für Leute, die nach Last Minute Weihnachtsgeschenken suchen, sehr nützlich sein.

Fazit

Google macht es einfacher, lokale Unternehmen mit standortbasierter Werbung zu bewerben. Für Marketers könnte dies ein großer Meilenstein sein, um lokale Unternehmen von der Konkurrenz abzuheben.

Quelle: t3n.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*