Google My Business: Neuer Name und neue Funktionen

New Life

Copyright © Shutterstock/microstock3D


Google My Business heißt ab jetzt anders. Was sich außerdem ändert, erfahren Sie hier.

Der neue Name

Google Business Profile wird in Zukunft der neue Name für Google My Business sein. Google sagte, der Grund für den neuen Namen sei, “keep things simple”, und irgendwann im Jahr 2022 wird Google die Google My Business-App komplett einstellen.

Wir nennen es jetzt Google Business Profile, davor hieß es Google My Business, davor Google Places, davor Google+ Local, davor auch Google Places und davor war es einfach Google Local. Ja, das Produkt zur Verwaltung lokaler Unternehmen hat viele Namen durchlaufen.

Was sich dadurch ändert

Google My Business wird abgeschafft. Was bedeutet es, dass der Name Google My Business verschwindet? Nun, Google ermutigt Unternehmen, ihre einzelnen Einträge direkt in der Google-Suche oder in Google Maps zu verwalten, entweder über die Weboberfläche oder über mobile Apps. Ja, seit langem lässt Google Unternehmen ihre einzelnen Einträge direkt in den Suchergebnissen oder direkt in Google Maps verwalten. Jetzt sagt Google, dass es Unternehmen mit einzelnen Einträgen bevorzugt, ihre Unternehmen in der Suche oder in Maps zu verwalten und nicht in der alten Google My Business-Konsole.

Google hat angekündigt, dass das bestehende Google My Business-Webangebot umgestellt wird, um vor allem größere Unternehmen mit mehreren Standorten zu unterstützen, und in “Business Profile Manager” umbenannt werden soll. Google wird die Weboberfläche von Google My Business neu ausrichten und umbenennen.

Wenn Sie mehrere Standorte für Ihr Unternehmen verwalten und/oder ein lokaler SEO sind, der eine Reihe von Unternehmen verwaltet, werden Sie weiterhin eine Schnittstelle wie Google My Business verwenden, die in Zukunft in Business Profile Manager umbenannt wird. In den kommenden Monaten kann es zu Änderungen am Business Profile Manager kommen.

Neue Funktionen

  • Verifizieren Sie Ihr Google-Unternehmensprofil direkt in der Google-Suche und in Google Maps
  • Das Anrufprotokoll wird offiziell in den USA und Kanada eingeführt
  • Nachrichten können direkt über die Google-Suche verschickt werden
  • Lesebestätigungen für Nachrichten können in der Google-Suche und in Google Maps kontrolliert werden

Der Performance Planner

Zusätzlich zu dieser Neuigkeit ermöglicht Google Ads Ihnen, Ihre Budgets für lokale Kampagnen mit dem Performance Planner zu kalkulieren. Der Performance Planner ist ein Tool, mit dem Sie Pläne für Ihre Werbeausgaben erstellen und sehen können, wie sich Änderungen an Kampagnen auf wichtige Kennzahlen und die Gesamtleistung auswirken. Mit diesem Tool können Sie Prognosen für Ihre Kampagnen einsehen, die Ergebnisse durch Anpassung der Kampagnen-Einstellungen untersuchen, Chancen in saisonalen Zeiträumen erkennen und Budgets für Konten und Kampagnen verwalten.

Call history

Copyright © Barry Schwartz

Hier zwei Screenshots der Schnittstellen der mobilen App für diese Funktionen:

 

 

Read Receipts

Copyright © Barry Schwartz

Fazit

Im Moment ändert sich an der Weboberfläche nicht viel, abgesehen vom Branding, aber in den kommenden Monaten können Sie davon ausgehen, dass mehr und mehr Funktionen der alten Google My Business-Weboberfläche direkt in der Google-Suche, in Google Maps und in den jeweiligen Apps funktionieren werden.

Source: SearchEngineLand

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit