Skip to main content

Google: Shop-Kategorie-Texte nicht wahllos mit Inhalten füllen

Google

Copyright © Shutterstock/ Annette Shaff

John Müller von Google empfiehlt E-Commerce-Betreibern ihre Shop-Kategorie-Texte nicht wahllos mit Text zu füllen. Die Diskussion zu diesem Thema, in dem Müller auf Twitter verlinkt wurde, kam gestern auf, als über den Zusammenhang von viel Text und besserem Google Ranking von Shop Seiten diskutiert wurde.

Müller sagte, dass man als Seitenbesitzer immer auch die Intention des Nutzers, der die Seite besucht im Blick haben muss. Das Hinzufügen eines Textes kann nämlich die Absicht des Nutzers, einfach durch die Seite scrollen zu wollen, um sich einen schnellen Überblick über die Produkte zu machen, verhindern.

Weitere Möglichkeiten, um Seiten zu verbessern

Eine E-Commerce-Seite kann auch anders verbessert werden, als durch das Hinzufügen von Text. Links zu Top-Unterkategorien, das Präsentieren von Top-aktuellen Produkten  oder eine Auswahl passender Zubehörteile bieten andere, gute Möglichkeiten, relevante, nicht textbasierte Inhalte hinzuzufügen. Manche Twitternutzer antworteten, dass sie sogar festgestellt haben, wie sich eine Seite nach der Herausnahme von Text deutlich verbesserte.

Insgesamt kann man also sagen, dass sich Kategorie-Seiten und Webseiten im Allgemeinen nicht standardmäßig verbessern lassen, indem man Text hinzufügt. Das Wichtigste ist immer auf den Zweck der Seite und die Nutzerbedürfnisse zu achten.

Quelle: SearchEngineJournal

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google: Shop-Kategorie-Texte nicht wahllos mit Inhalten füllen
5 (100%) 3 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*