Suchmaschineneintrag

Suchmaschineneintrag

Copyright © Unsplash/William Iven

Du hast eine Website erstellen lassen oder selbst designt und möchtest sie für deine Kunden auffindbar gestalten? Dann wartet noch viel Arbeit auf dich. Mit einem Suchmaschineneintrag hast du bereits eine gute Grundlage, um dein Angebot zu vermarkten und mehr Traffic auf deiner Seite zu erzeugen. In diesem Artikel erklären wir dir, welche Auswirkungen dein Suchmaschineneintrag auf den Erfolg deines Rankings hat und in welchen Situationen eine manuelle Eintragung sinnvoll ist.

Google und Bing als internationale Suchmaschinen

Mit einem Eintrag in der Suchmaschine ermöglichst du Nutzern, bei einer Frage oder einem Problem auf deine Inhalte zurückzugreifen. Vor allem Google ist als Suchmaschine universell gefragt und mittlerweile kaum noch wegzudenken. Der Marktanteil von rund 93 % macht es für eine gelungene Optimierung unumgänglich, über einen Suchmaschineneintrag auf Google zu verfügen. Aufgrund der zahlreichen Suchanfragen ist die Konkurrenz jedoch ebenfalls präsent und kämpft um jeden Platz.

Ergänzend zu Google bietet sich auch die gezielte Optimierung für die Suchmaschine Bing an. Diese verzeichnet zwar in Deutschland nur sehr wenige Suchanfragen, wird allerdings in anderen Ländern durchaus häufiger genutzt. Solltest du dich nicht nur lokal auf Deutschland und deutschsprachige Kunden fokussieren, steckt hinter deinem Suchmaschineneintrag mit Bing hohes Potenzial. Mit den Bing Webmaster Tools bist du in der Lage, die einzelnen Schritte der Optimierung übersichtlich im Blick zu behalten und gleichzeitig deine Blog Webseite eintragen zu können.

Banner SEO Konzept

© OSG

Diese Funktion erfüllt ein manueller Suchmaschineneintrag?

Sowohl bei Bing als auch mit der Suchmaschine Google funktioniert die Indexierung deiner Seiten in der Regel automatisch. Die klare Zuordnung zwischen deinen Inhalten und der abgerufenen Suchanfrage erfolgt durch die Verwendung von Keywords und über die verfügbaren internen Links, die der Suchmaschine mehr über die Hintergründe der Suche verraten. Falls derartige Faktoren jedoch nicht gegeben sind, kann sich auch ein manueller Suchmaschineneintrag für dich lohnen.

Die Links sind rund um deinen Suchmaschineneintrag ein wichtiger Bestandteil. Der Google Crawler folgt an dieser Stelle immer Links, um die Website korrekt einzuordnen und in den Suchergebnissen erscheinen zu lassen. Umso besser du deine Seite sowohl intern als auch extern verlinkt hast, desto besser findet der Robot auch deine Unterseiten und Beiträge. Sollte es an diesen Links bisher fehlen, ist das reibungslose Auffinden deiner Seite durch den Robot nicht garantiert. Mit einem manuellen Suchmaschineneintrag kannst du dies ändern, falls es bisher an den erforderlichen Verlinkungen mangelt.

Sitemap mit Google und Bing

Google und Bing empfehlen hierzu das Einreichen einer Sitemap. Hierbei handelt es sich um eine eigenständige Datei, auf der sämtliche URLs deiner Seite aufgelistet sind. Ergänzend dazu kannst du die URLs mit passenden Metadaten versehen, was die anschließende Zuordnung der einzelnen Bereiche vereinfacht. Über die Google Search Console bzw. die Bing Webmaster Tools kannst du die fertige Sitemap im Anschluss an eine kostenlose Registrierung unkompliziert einreichen.

Wann lohnt sich ein professioneller Suchmaschineneintrag?

Viele Anbieter werben mit einem professionellen Suchmaschineneintrag und führen die Anmeldung umfassend durch. Auch kostenlose Einträge im Internet werden in Verbindung mit einer neuen Website häufig angeboten. Meist werden auch kleinere Seiten angesprochen, die mit ausreichend Links und einem gewöhnlichen Webdesign bereits vollkommen automatisch indexiert werden. In den folgenden Fällen kann ein professioneller und extern durchgeführter Suchmaschineneintrag helfen:

  • Websites mit verhältnismäßig wenigen Links zu Unterseiten
  • Große und stark verknüpfte Websites mit zahlreichen Vertiefungen
  • Neue Websites ohne ein ausführliches Profil an externen Links
  • Beiträge mit zahlreichen Rich-Media Inhalten oder Google News Relevanz

Grundsätzlich ist der Suchmaschineneintrag allerdings vollständig kostenlos und lässt sich über die Google Search Console innerhalb weniger Minuten umsetzen. Über die Schaltfläche „Property hinzufügen“ kannst du den Link zu deiner Website integrieren und anschließend bestätigen. Dies erfolgt durch das Hochladen der Datei auf deinem Server und die Ergänzung der Meta-Tags. In Verknüpfung mit einem kostenlosen Konto vom Google Analytics erhältst du stets den Überblick.

Muss deine Seite manuell angemeldet werden?

Für klassische Seiten musst du dich auch weiterhin nicht um einen manuellen Suchmaschineneintrag kümmern. Die Voraussetzung ist an dieser Stelle jedoch, dass ausreichend Anhaltspunkte zum Crawling deiner Seite durch den jeweiligen Bot zur Verfügung stehen. Während dies bei gewöhnlichen Websites Links und Kernbegriffe sind, fällt die Zuordnung bei großen und stark verschränkten Seiten deutlich schwieriger. Hierbei lohnt sich daher ein Suchmaschineneintrag.

Dies geht vor allem darauf zurück, dass auch die Serverleitung bei Google und anderen Suchmaschinen begrenzt ist und der Crawler die Inhalte der Seite nur eine begrenzte Zeit ausliest. Innerhalb der robots.txt lässt sich daher unkompliziert festlegen, welche Websites gecrawlt werden sollen. Mit dieser bietest du dem Crawling Bot praktisch eine Zusammenfassung zum Umfang. Mehr Hintergründe zur manuellen URL-Eintragung erfährst du direkt hier.

Suchmaschineneintrag kaufen? Wir raten davon ab!

In vielen Fällen kannst du einen Suchmaschineneintrag in Verbindung mit konkreten Garantien für gute Suchergebnisse kaufen. Dies ist aus unserer Sicht sehr unseriös, da die Preise monatlich abgerechnet werden und sich nicht auf die Größe deiner Seite beziehen. Durch die stetigen Entwicklungen am Algorithmus von Suchmaschinen wie Bing und Google lassen sich die Auswirkungen auf Rankings nicht hervorsagen, was eine Garantie kaum möglich macht. Mehr Fakten zur Art und Weise der Suchmaschinenoptimierung findest du in unserem professionellen SEO Guide.

Solltest du an einem guten Suchmaschineneintrag interessiert sein, kommt es vor allem auf ansprechende Formulierungen und auf eine technisch funktionierende Seite an. Während die Indexierung bei mehr als 99 % aller Seiten vollständig automatisch funktioniert, kannst du in den bereits aufgeführten Fällen eine Sitemap in der Google Search Console hochladen. Dies lässt dich für kostenlose Einträge im Internet sorgen, ohne dass weitere Maßnahmen nötig sind. So ist es aus deiner Sicht nicht nötig, die Kosten zu steigern und einen Suchmaschineneintrag zu kaufen.

Sie finden den Artikel interessant?

Jetzt zum Newsletter anmelden und kostenlos mit Neuigkeiten und Online Marketing Tipps versorgt werden:

Unterstützung bei deiner Website mit der OSG Performance Suite

Zusätzliche Hilfe bei der Verbesserung deiner Seitenstruktur und der damit verbundenen Inhalte lohnt sich allerdings beinahe immer. Mit unserer OSG Performance Suite verfügst du über ein kostenloses und überaus praktisches Tool, mit dem du die Entwicklung deiner Seite im Blick behältst. Bei Bedarf kannst du eigenständig neue Projekte anlegen, für die du Content erstellst, Kampagnen ausarbeitest und automatische Einschätzungen erhältst. Teste gerne selbst unsere innovative OSG Performance Suite und sorge dafür, dass dein Suchmaschineneintrag besser gefunden wird.

Unser Fazit

Auch wenn ein manueller Suchmaschineneintrag vereinzelt sinnvoll sein mag, finden die Crawler deine Seite in eigentlich allen Fällen automatisch. Lediglich bei Seiten ohne Links oder bei archivartigen Zusammenstellungen aus zahlreichen Unterseiten solltest du einen manuellen Suchmaschineneintrag anlegen. Gerne unterstützen wir dich als SEO Agentur bei dieser Aufgabe, damit du deine Homepage kostenlos eintragen kannst.

FAQ

Sind Ranking-Garantien beim Suchmaschineneintrag seriös?

Eine Garantie ist in der SEO Branche grundsätzlich nie seriös. Nimm bei der Suche nach Hilfen zu deinem Suchmaschineneintrag aus diesem Grund Abstand von unrealistischen Garantien. Auch Festpreise, die den tatsächlichen Aufwand keineswegs abdecken, sollten ein Alarmsignal sein.

In welchen Situationen ist ein manueller Suchmaschineneintrag nötig?

Wenn deine Website keinerlei Links und interne Weiterleitungen beinhaltet oder die Maximalgröße zum Crawlen übersteigt, bietet sich ein manueller Suchmaschineneintrag an. Für alle weiteren Situationen ist die automatische Indexierung durch den Bot jedoch vollkommen ausreichend.

Wie erfahren Suchmaschinen von Änderungen auf Webseiten?

Durch das ständige Crawling deiner Website erkennt der Google Bot, wenn sich in bestimmten Bereichen Veränderungen ergeben haben. Dies sorgt dafür, dass deine Website wieder auf dem neusten Stand erscheint, wodurch ein einmalig kostenloser Eintrag oder die automatische Aktivierung vollkommen ausreicht.

Wie viel kostet ein professioneller Suchmaschineneintrag?

Der Suchmaschineneintrag und dessen Gestaltung sind vollkommen kostenlos möglich. Lediglich Rankings verursachen aufgrund der vielfältigen SEO Maßnahmen bei großer Konkurrenz stetige Kosten. Lass dich gerne von uns beraten, um mehr zu den entstehenden Kosten zu erfahren.

Wer kann einen Suchmaschineneintrag veranlassen?

Sobald deine Seite mit einer aktiven Domain verbunden ist, rankt der Suchmaschineneintrag gewissermaßen. Dies funktioniert dank der Crawler von Google vollkommen automatisch. Manuelle Einträge dienen lediglich als Ergänzung, wenn der gängige Prozess nicht gelingt oder fehlerhaft ist.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte