Google Update: Schema für Produktergebnisseiten

Google Supports Markup Update OSG News

Copyright © Shutterstock / VDB Photos


Neues Google Update: Verkäufer sind nicht länger auf das Google Merchant Center beschränkt, um Einkaufsdetails mit der Google-Suche auszutauschen. Ein Vorteil für jeden, der kein Google Merchant Center Account mit Produkt-Feeds besitzt.

 

Darum geht’s im Google Update

Google hat angekündigt, dass es jetzt neue Schema-Markups für Produktergebnisse unterstützt, um es genauer zu sagen: das “shippingDetails schema.org Markup”. Mit diesem Markup kann man Details zu den Kosten und voraussichtlichen Lieferzeiten für die Versandoptionen auf der Basis einzelner Produkte hinzufügen.

So könnte das ganze aussehen:

Google product shipping News

webmasters.googleblog.com

 

Hier werden die Versanddetails basierend auf dem Standort des Suchenden und den Versandrichtlinien des jeweiligen Unternehmens angezeigt. Jedoch ist das Markup derzeit nur in den USA, auf Englisch und auf mobilen Geräten verfügbar.

Was dennoch gut ist: Durch das Google Update erhalten diejenigen, die das Google Merchant Center nicht verwenden, eine klare und spezifische Möglichkeit, die Versanddetails für Produkte, die sie auf ihrer Website haben, mitzuteilen. Wir sind gespannt, wann es global verfügbar sein wird, denn Google testet momentan was das Zeug hält in Sachen User-Experience.

 

Quelle: searchengineland.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel