Google: YMYL-Artikel sollten immer von einem Experten überprüft werden

Kind schaut auf Messer

Copyright © Shutterstock/ Mama Belle and the kids


Laut dem Suchmaschinenanbieter Google handelt es sich bei jeder Seite mit Inhalten, die sich auf die Themen: Gesundheit, Glück, Sicherheit oder Finanzen einer Person auswirken können, um eine YMYL-Seite (Your Money, Your Life).

John Müller sagte, dass gerade bei obengenannten Themen besondere Vorsicht gelte, da solche Artikel negative Auswirkungen auf Personen haben können, wenn sie falsche Informationen beinhalten oder ungenau beschrieben wurden. Deshalb rät Müller Artikel, die unter diese Kategorie fallen von einem Fachexperten überprüfen zu lassen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?time_continue=775&v=1KwTPIz13XA

 

Quelle: seroundtable.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*