Instagram Reels jetzt 60 Sekunden – mehr Raum für Kreativität

Instagram Reels jetzt 60 Sekunden – mehr Raum für Kreativität

Copyright © Shutterstock/fran_kie


In einem wenig überraschenden Update hat Instagram heute angekündigt, dass die Länge von Reels für alle Nutzer von 30 Sekunden auf 60 Sekunden verlängert wird.

Kreativ in 60 Sekunden

Instagram testet schon seit einiger Zeit 60 Sekunden Reels, nachdem diese im vergangenen September erstmals von 15 auf 30 Sekunden verlängert wurden. Da TikTok jetzt das Hochladen längerer Clips (bis zu 3 Minuten) ermöglicht und auch YouTube Shorts bis zu 60 Sekunden lang sein können, schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis Instagram dem Trend folgen würde.

Im Falle von Instagram ist dies jedoch besonders interessant, da das Unternehmen bereits längere Video-Uploads in seinen anderen Anwendungen ermöglicht. Normale Feed-Videos können bis zu 60 Sekunden lang sein, während User auch längere Videos in 15 Sekunden-Clip in Stories und einstündige Videos in IGTV hochladen können (wenn sie aus dem Web hochgeladen werden).

In Anbetracht dessen beginnt die Erweiterung der Reels, in die anderen Funktionen von Instagram überzugehen. Das macht sie vielleicht zu einer weniger wichtigen Funktion im Rahmen der allgemeinen Instagram-Nutzung.

Oder vielleicht auch nicht. Im Grunde bietet es nur mehr Nutzern die Möglichkeit, längere Clips zu erstellen oder dieselben Beiträge, die sie ohnehin schon auf TikTok und YouTube Shorts hochladen, erneut zu veröffentlichen. Durch die Anpassung an diese anderen, ähnlichen Optionen begrüßt Instagram wahrscheinlich mehr Cross-Posting, was zu mehr Inhalten für Reels führt, aber wahrscheinlich auch zu einer sich wiederholenden Nutzung aller Apps.

Hinweis: Wenn Sie Ihre kurzen Videoclips cross-posten möchten, achten Sie darauf, dass sie keine Wasserzeichen enthalten, da Instagram sonst Ihre Reichweite verringert.

Banner Social Media Konzept

© OSG

Instagram Reels, IGTV und Feed Videos – alles das gleiche?

Warum gibt es für jede Funktion einen eigenen Video-Upload-Prozess? Warum können Nutzer nicht einfach ihre Videoclips hochladen, sie nach Belieben bearbeiten und sie dann zusammenfügen?

Damit hätte Instagram mehr Inhalte, die in Reels angezeigt werden könnten. Das trüge dazu bei, die Nutzung attraktiver zu machen und gleichzeitig mehr Aufrufe in den verschiedenen Bereichen der App zu generieren, anstatt verschiedene Videotypen in getrennten Bereichen zu veröffentlichen.

Womöglich geht Instagram tatsächlich in diese Richtung – derzeit experimentiert Instagram mit einem neuen, TikTok-ähnlichen Anzeigeformat für Explore, das alle Inhalte in einem einzigen Format zusammenfasst.

Das könnte dazu beitragen, die Auffindbarkeit in der App zu verbessern und mehr Videomaterial für die Algorithmen von Instagram bereitzustellen, während gleichzeitig das Nutzererlebnis weiter optimiert würde, anstatt die einzelnen Elemente voneinander zu trennen.Instagram verlängert Reels auf 60 Sekunden für mehr Kreativität. ? Wie sich Reels dennoch von IGTV und Feed Videos abheben, erfahren Sie hier.

Bis zur nächsten Überarbeitung können Sie nun längere Reels in Betracht ziehen.

Quelle: SocialMediaToday

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit