YouTube Shorts: Beta-Test rollt in den USA aus

YouTube Shorts

Copyright © Shutterstock / Runrun2


YouTube Shorts wird als eine von TikTok inspirierte Funktion beschrieben, mit der Nutzer 15-sekündige vertikale Videos erstellen, bearbeiten und hochladen können. Nun kommt der Beta Launch in den USA.

 

Was sind YouTube Shorts?

YouTube stellte die Beta-Version von Shorts erstmals im September 2020 in Indien vor. Seitdem ist das Videoformat so stark gewachsen, dass es täglich mehr als 6,5 Milliarden Aufrufe verzeichnet.

Technisch gesehen gilt jedes vertikale Video von 15 Sekunden oder weniger, das auf YouTube hochgeladen wird, als Short. Kürzere Clips können zusammengefügt werden, und Musik kann aus dem YouTube-Katalog lizenzierter Songs hinzugefügt werden. Sobald sie hochgeladen sind, können sie auf der Seite eines Kanals zusammen mit anderen Videos gefunden werden.
Das gesamte YouTube Shorts-Erlebnis umfasst einen eigenen Player und In-App-Bearbeitungstools. Das wird in den kommenden Wochen auf die USA erweitert.

 

Tools zur Erstellung von Shorts

Neben den Erstellungs-Tools, die zunächst in Indien eingeführt wurden, fügt YouTube in der USA-Beta weitere Funktionen hinzu.

Mit den neuen Funktionen können Creators Texte an bestimmten Stellen im Video hinzufügen und Audios von anderen Shorts sampeln und remixen.

YouTube Shorts

Copyright © Matt Southern

In den kommenden Monaten plant das amerikanische Videoportal, es möglich zu machen, Audio aus jedem YouTube-Video zu sampeln, wenn ein Short erstellt wird. Kanäle können sich dagegen entscheiden, wenn sie es nicht möchten, dass ihre Inhalte neu bearbeitet werden.

Zum Launch werden US-amerikanische YouTube-Creators Zugang zu Musikkatalogen von über 250 Labels haben, die sie in Shorts verwenden können.

Es ist zu erwarten, dass in Zukunft weitere Tools fĂĽr die Erstellung von Kurzfilmen hinzugefĂĽgt werden, wenn die neue Funktion ausgebaut wird.

 

YouTube Shorts

Copyright © Matt Southern

Eigener Shorts-Player

YouTube fügt ein neues Wiedergabeerlebnis für Shorts auf Mobilgeräten hinzu, das es Nutzern ermöglicht, vertikal von einem Video zum anderen zu wischen.

Nutzer können auf den neuen Player ĂĽber ein spezielles Karussell auf der YouTube-Startseite zugreifen oder ĂĽber den Tab “Shorts” auf dem Handy.

Der Shorts-Player sammelt Inhalte aus allen Bereichen von YouTube, was dazu beiträgt, dass Videos auch von Menschen außerhalb des bestehenden Publikums des jeweiligen Produzenten entdeckt werden.

Wenn die YouTube Shorts-Entdeckungsmaschine so gut funktioniert wie die von TikTok, hat dieses neue Format das Potenzial, kleineren Content-Creators zu helfen, sich positiv vom Rest abzuheben und ihre Abonnentenzahl zu vergrößern.

Monetarisierung

YouTube fängt endlich an, die Idee der Vermarktung von den Kurzvideos zu diskutieren. Diese würde es den Creators erlauben, Geld zu verdienen, wenn sie Teil des YouTube Partnerprogramms sind.

Das Unternehmen gab keine genauen Details bekannt, außer, dass es aktiv nach Möglichkeiten sucht.

“Shorts is a new way to watch and create on YouTube, so we’re taking a fresh look at what it means to monetize Shorts and reward creators for their content. We are deeply committed to supporting the next generation of mobile creators with Shorts, and are actively working on what monetization options will look like in the future.”

Das ist das erste Mal, dass YouTube die Monetarisierung von Shorts erwähnt hat. Wenn das Unternehmen beliebte Produzenten mit diesem Format an Bord holen will, muss es ihnen Möglichkeiten bieten, Einnahmen zu erzielen. Zumindest wissen die Creators, dass an Lösungen gearbeitet wird.

Die Shorts-Beta wird schrittweise ausgedehnt und wird in den nächsten Wochen für alle in den USA verfügbar sein.

 

Quelle: Search Engine Journal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*