Twitter startet einen ersten Test von Live-Stream-Einkaufsübertragungen

Twitter startet einen ersten Test von Live-Stream-Einkaufsübertragungen

Copyright © Pixabay/StockSnap


YouTube tut es, ebenso wie Instagram, Facebook, TikTok und Pinterest – und jetzt ist Twitter die neueste Social-Media-App, die ihre Zehen in Live-Stream-Einkaufsübertragungen steckt. Twitter hegt die Hoffnung, die eCommerce-Aktivitäten durch die Unmittelbarkeit und das Engagement der Händlerübertragungen zu maximieren.

Wie Sie in diesem Beispiel sehen können, ermöglicht Twitters Variante des Live-Stream-Shoppings den Nutzern, die Live-Übertragung zu verfolgen, wobei die Shopping-Optionen unterhalb des Video-Feeds angezeigt werden. Die derzeitige Präsentation ermöglicht es den Nutzern, sich entweder auf die Live-Tweet-Diskussion rund um das Ereignis einzustimmen oder einen “Shop”-Tab mit allen in der Übertragung hervorgehobenen Produkten zu besuchen.

Mit dieser Option wird sowohl dem Aufschwung des Online-Handels als auch den Echtzeit-Vorteilen der Plattform Rechnung getragen. Und bald werden wir einen ersten Blick darauf werfen können, wie das in der Praxis funktioniert.

Live-Stream-Einkaufsübertragungen, wie von Twitter erklärt:

We are conducting our first test of Live Shopping in collaboration with Walmart, where they will be kicking off Cyber Week with singer, songwriter, dancer and social media superstar Jason Derulo for the first-ever shoppable livestream on Twitter. Starting at 7pm ET on Sunday, November 28, people can watch and shop from @Walmart (on iOS and desktop), where Jason will host a 30-minute variety show highlighting electronics, home goods, apparel, seasonal décor, surprise special guests and much more.”

Walmart ist ein eifriger Verfechter der nächsten Welle von Digital-Commerce-Initiativen und hat bereits Partnerschaften mit TikTok und Snapchat für ihre verschiedenen In-Stream-Shopping-Aktionen geschlossen.

Es wird interessant sein, zu sehen, wie das Unternehmen auf Twitter reagiert, wo es über 1,2 Millionen Follower hat. Die Ergebnisse könnten eine Art Benchmark für andere Marken sein, die das Gleiche in Erwägung ziehen.

Twitter hat im vergangenen Jahr eine Reihe von In-Stream-Einkaufsoptionen entwickelt. Der Start eines Live-Tests des kommenden Shop-Moduls für Unternehmensprofile im Juli war ein wichtiger Schritt nach vorn.

Das Modul ist eines von mehreren, die Twitter für seine neuen “Profiprofile” entwickelt, die sich ebenfalls in der Testphase befinden. Es wird Twitter schließlich in die Lage versetzen, mehr In-Stream-Engagement für Marken zu ermöglichen, und dabei helfen, mehr Empfehlungsverkehr direkt aus Ihrer Tweet-Aktivität zu generieren.

Es ist schwer zu sagen, wie erfolgreich Shopping in der App sein wird. Twitter hat schon früher In-Stream-Shopping-Tools ausprobiert. 2015 wurde ein Shop-Tab auf bestimmten Profilen getestet, ebenso wie die “Product and Place Collections”, die es einigen prominenten Nutzern ermöglichten, Produkte in einem speziellen Bereich zu bewerben.

Nichts davon schien sich durchzusetzen, was schließlich dazu führte, dass Twitter sein Commerce-Team 2017 auflöste und seine E-Commerce-Bemühungen zurückschraubte.

Twitter: Der Aufstieg von Live-Stream-Einkaufsübertragungen

Aber jetzt, inmitten des Aufstiegs des Online-Shoppings und mit dem erneuten Fokus der Plattform auf Innovation, ist die Zeit reif für einen neuen Versuch. Da Live-Commerce in China auf große Resonanz stößt, sehen westliche soziale Plattformen großes Potenzial, sich an denselben Trend anzuhängen, um ihre eigenen Produktpräsentationsmöglichkeiten zu maximieren.

Die Unmittelbarkeit und die interaktiven Vorteile des Live-Streamings in Kombination mit dem E-Commerce könnten Twitter helfen, den nächsten Schritt zu machen. Es wird interessant sein, zu sehen, wie die Option weiterentwickelt wird und ob die Twitter-Nutzer für die neue Erfahrung offen sind.

Darüber hinaus weist Twitter darauf hin, dass es den Test seiner Live-Stream-Einkaufsübertragungen (Shop-Modul) mit ausgewählten Händlern in den USA ausweitet, während es außerdem verbesserte Prozesse für die Aufnahme und Verwaltung von Katalogen einführen will, um dies zu erleichtern.

Letztendlich wird das alles mit den Profiprofilen der Plattform verknüpft, die eine weitere Möglichkeit für die Förderung und den Verkauf Ihrer Produkte im Stream bieten könnten.

Quelle: SocialMediaToday 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit