Skip to main content

Amazons Alexa „Meine Stimme“ kann ab jetzt registrierte Stimmen unterscheiden

Alexa „Meine Stimme“ kann ab jetzt registrierte Stimmen unterscheiden

Copyright © Shutterstock/seewhatmitchsee

Amazons Alexa kann ab jetzt Nutzerstimmen voneinander unterscheiden. Diese neue Funktion ist ab jetzt den eigenen Echo-Geräte sowie auf Geräte von Hardwarepartnern wie dem Sonos One verfügbar.

Um die neue Funktion verwenden zu können, muss diese zuerst aktiviert werden. Dies geht ganz einfach: Nutzer von Android- und iOS-Geräten müssen in den Alexa-Settings unter Einstellungen > Alexa Konto > Registrierte Stimmen diese aktivieren. Im zweiten Schritt, muss der Nutzer bei dem Echo-Lautsprecher „Alexa, lerne meine Stimme“ sagen. Dieser wird dann von Alexa aufgefordert, zehn Sätze nachzusprechen. Dadurch wird der Assistent trainiert das Stimmprofil zu erkennen. Mit der Frage „Alexa, wer bin ich?“ lässt sich testen, ob alles geklappt hat.

Weitere Nutzer müssen die Alexa-App entweder auf einem anderen Smartphone aufrufen oder sich auf demselben Smartphone mit einem anderen Konto anmelden.

Durch diese neue Funktion soll die Kommunikation mit Freunden und Familie vereinfacht werden. Alexa ermöglicht das individuelle Versenden und Annehmen von Nachrichten. Somit soll bei der Stimmenerkennung nur diejenigen Nachrichten abgespielt werden, welche an die entsprechende Person adressiert sind.

Durch die Unterscheidung zwischen den registrierten Stimmen, könnte Alexa zukünftig, basierend auf Vorlieben und Hörgewohnheiten, ein individuelles Hörerlebnis für den Nutzer anbieten. Zusätzlich soll das Sprachprofil die Sicherheit bei Einkäufen via Sprachbefehl erhöhen.

Quelle: t3n.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

Amazons Alexa „Meine Stimme“ kann ab jetzt registrierte Stimmen unterscheiden
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*