Online Marketing für Socken und Strümpfe Shops

Online Marketing für Socken-Shops

Copyright © Shutterstock / Evgeniya369


Die Relevanz von Online Marketing steigt in sämtlichen Bereichen des klassischen Warenhandels – so natürlich auch für Socken-Shops.

1. Branchenanalyse: Online-Marketing Lösungen für Socken-Shops

Die Modebranche ist seit jeher von einem besonders hohen Konkurrenzdruck geprägt. Anbieter für Bekleidung wie Hosen, Kleider, Shirts, Jacken, Schuhe, Socken und mehr möchten im Kampf um die Ranghohe Anzeige auf Suchmaschinen oder der guten Sichtbarkeit in Sozialen Netzwerken ganz besonders positiv hervorstechen.

Wir als Online Marketing Agentur aus München kennen uns in den Branchen unserer Kunden bestens aus und haben neue Entwicklungen, Trends und Veränderungen stets genau im Blick. Welche Besonderheiten Ihren speziellen Marktbereich auszeichnen, welche Budgets Wettbewerber und Marktteilnehmer haben und wer diese sind sowie die Verwendung relevanter Schlüsselwörter kennen wir ganz genau.

Dieses Wissen möchten wir gerne mit Ihnen teilen und Ihnen Ihr Potenzial auf dem Markt vorstellen sowie Sie mit schlagenden Argumenten davon überzeugen, warum Online-Marketing in der Branche “Shops für Socken” besonders wichtig ist.

Info

Ihre besondere Socken-Branche als Teil der Modebranche profitiert vom Online Marketing, da sich Ihre Nachfrager vor allem im Netz aufhalten. Etwa 53 % aller Käufer informieren sich online zum Thema Bekleidung (Quelle: GfKMedia Efficiency Panel, Basis: Internet-Nutzer). Auch viele Ihrer Wettbewerber steigen auf den Onlinevertrieb um. Betrachtet man das Wachstum aller Branchen im E-Commerce, verzeichnet die Modebranche, also auch Ihre Branche, das schnellste Wachstum! (Quelle: GfK Webscope, 2008 & 2009). Die Modebegeisterung hält an – profitieren Sie von der wachsenden Nachfrage mit effektivem und effizienten Online Marketing.

2. Warum lohnt sich eine Online-Präsenz?

Nicht voreilig eine Kampagne launchen – eine genaue Untersuchung Ihres speziellen Marktumfeldes muss im Voraus sein. Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Haben Sie relevante Wettbewerber – wenn ja, welche?
  • Wie sieht deren Marktpositionierung aus, wie die eigene?
  • Welche Alleinstellungsmerkmale kennzeichnen die Konkurrenz?
  • Welche Schlüsselwörter verwenden Wettbewerber in Ihren Anzeigetexten, um im Netz gefunden zu werden?
  • Wie gestalten konkurrierende Webseiten Ihre Pages?

Leider können Sie diese Fragen nicht beantworten, abhaken und sich zurücklehnen – für das Betreiben eines erfolgreichen Online-Sockenshops müssen Sie diese regelmäßig kontrollieren, anpassen und eventuell komplett überarbeiten. Nur so können Sie sich positiv von der Konkurrenz abheben.

Nur eine Seite, die schnell lädt, spricht im-Netz-Surfer und somit potenzielle Kunden an: Studien zufolge möchten User, dass die Seite innerhalb von zwei Sekunden komplett geladen ist. Knapp die Hälfte aller Nutzer gab sogar an, den Shop nach mehr als drei Sekunden Wartezeit endgültig zu verlassen. Gestalten Sie den Webauftritt Ihres Socken-Shops also so ansprechend wie möglich!

Testen Sie jetzt die Geschwindigkeit Ihrer Website!

Achten Sie vor allem auch auf eine ansprechende visuelle Gestaltung Ihres Online-Shops: Spielen Sie mit Farben, Formen und hochwertigen Schriftbildern. Nichts vertreibt Kunden schneller, als eine langweilige Landingpage!

Immer mehr konkurrierende Unternehmen springen auf den bereits fahrenden Zug “Online-Marketing” auf und bieten Ihre Produkte im Internet an. Damit Sie aus der breiten Masse herausstechen, müssen Sie innovativ handeln und sich so von Wettbewerbern abheben. Gerade der spezielle Bereich “Socken-Shop”, der sich auf den Vertrieb einer einzigen Produktklasse spezialisiert, muss durch interessante und ansprechende Marketing-Maßnahmen ins Auge fallen. Neben einer erstklassigen Bedienerfreundlichkeit legen Nutzer großen Wert auf eine optisch ansprechende Gestaltung des Online-Shops sowie eine gute, vielfältige Auswahl an Produkten. Diese Kriterien sind ausschlaggebend dafür, ob in einem Shop eingekauft wird oder nicht.

3. Interessante Produkte für die Socken-Branche

Mithilfe von Google Trends ist es möglich das Suchinteresse von manche Produkte in Deutschland in den letzten 5 Jahre zu prüfen. Anhand ein Bewertungssystem kann man die Beliebtheit der Produkte nachvollziehen.

  • Blau: Socken
  • Rot: Strümpfe
  • Gelb: Sport Socken
Socken Branche - Interessante Suchbegriffe

Copyright © Screenshot / Google Trends

Für die Socken-Branche gibt es wenige Keywords oder Suchbegriffe wonach die Leute suchen. Die Graphen zeigen, dass in 2019 ein großes Interesse im Socken Markt gab und dass Leute mehr nach Socken Online recherchiert haben.

4. Top 3 Suchanfragen in Deutschland pro Keyword

Google Trends veröffentlicht auch Informationen zu den einzelnen Keywords und schlägt ähnliche Suchbegriffe vor. Diese werden anhand des Suchverhältnisses der Nutzer erstellt, d.h. Nutzer, die nach dem Keyword suchen, haben auch nach der anderen Suchbegriffe recherchiert.

4.1 Socken

Socken Branche - Interessante Suchbegriffe Socken

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.2 Strümpfe

Socken Branche - Interessante Suchbegriffe Strümpfe

Copyright © Screenshot / Google Trends

4.3 Sport Socken

Socken Branche - Interessante Suchbegriffe Sport Socken

Copyright © Screenshot / Google Trends

Tipp

Die meisten Leute die nach Socken suchen, suchen nach bestimmten Marken, weil Sie am Kauf interessiert sind.

4.4 Suchanfragen im Detail

Dank des Keyword Planners der Online Solutions Group erhalten Sie folgende Daten kostenlos:

Socken Branche - OSG KW Planner

Copyright © Screenshot / OSG

5. Die bekanntesten Socken-Shops

Anhand der vorhandenen Daten von Sistrix ist es möglich ein Vergleich zwischen den Hauptbranchen der Socken-Welt zu machen. Durch Sistrix kann man sehen, wie die Sichtbarkeit sich in den letzten Jahren gestiegen oder gesunken ist.

  • Kunert
  • Falke
  • Funnylegs
  • Nylons Strumpfhosen Shop
Socken Branche - Sichtbarkeit Konkurrenten Vergleich

Copyright © Sistrix

Der Trust Flow zeigt wie hoch der Anteil an qualitativ hochwertigen Backlinks ist und der Citation Flow hingegen wie viele starke Backlinks auf die jeweilige Website leiten.

Socken Branche - Trustflow Konkurrenten Vergleich

Copyright © Majestic

6. Wir nehmen Falke unter die Lupe

Da Falke der bekannteste Socken-Shops ist, haben wir die wichtigsten Online Marketing Statistiken von Falke überprüft und analysiert.

6.1 Traffic

Hier erhalten wir Daten zum Traffic, sowohl auf Desktop, als auch auf mobilen Geräte. Informationen wie und woher der Benutzer kam und die Hauptquellen werden hier auch angezeigt.

Socken Branche - Falke - Traffic Übersicht

Copyright © Similarweb

Socken Branche - Falke - Traffic pro Land

Copyright © Similarweb

Socken Branche - Falke - Traffic Source

Copyright © Similarweb

6.2 Referrals

Hier sehen Sie welche Websites hauptsächlich Traffic zur eingegebenen Seite senden.

Socken Branche - Falke - Referalls

Copyright © Similarweb

6.3 Suche

Hier erhalten Sie die führenden Keywords, die Falke kostenlosen Traffic beschert haben und die wichtigsten von Falke eingebrachten Keywords welche den Desktop-Traffic von Suchmaschinen angelockt haben.

Socken Branche - Falke - Suche

Copyright © Similarweb

6.4 Social

Hier sehen Sie die Top 5 der Social Kanäle welche am meisten Traffic senden.

Socken Branche - Falke - Soziale Medien

Copyright © Similarweb

6.5 Display Advertising

Hier sehen Sie führende Verlage welche auf Falke verweisen.

Socken Branche - Falke - Display Ads

Copyright © Similarweb

7. Wichtige Punkte für einen Online-Shop der Kategorie “Socken”

Die Statistik zeigt deutlich, dass sowohl bei Damen als auch bei Herren der Vertrieb von Strick-Strumpfwaren sehr ertragreich war. Diese Tendenz ist auch weiterhin zu erwarten – es lohnt sich, gerade in diesem speziellen Bereich aufzubauen.

Das ist wichtig für einen Online-Shop der Kategorie “Socken”:

  • In den Shop integrierte Zusatzfunktionen (z.B. Die Möglichkeit eines Artikelvergleichs, Beratung, Rezensionen von Echtkunden, etc.)
  • Attraktive Nutzerfreundlichkeit (z.B. guter Bestellprozess, Formulargestaltung, einfache Zahlungsfunktion, Informationen, etc.)
  • Erzeugen Sie Vertrauen (z.B. Workshops, Urkunden, Zertifikate, übersichtliche Darstellung der angebotenen Zahlungsmöglichkeiten, Retourenprozesse, etc.)
  • Kundenkommunikation – diese sollte unbedingt regelmäßig, professionell und individuell an den Kunden gehen (z.B. via Newsletter)
  • Genaue Produktbeschreibungen (z.B. übersichtliche Größenangaben, hochwertige Produktbilder und – Informationen, Lieferfristen, etc.)
  • Passen Sie das Webdesign Ihres Shops an besonderen Veranstaltungen oder Feiertagen an
  • Machen Sie auf wichtige Termine aufmerksam! (z.B. Weihnachten, Valentinstag, Halloween, WSV/SSV, Fußball-EM etc.)
  • uvm.

Wichtige Information

Bevor sie einen Kauf tätigen, informieren sich die meisten Kunden via Vergleichs- und Bewertungsportale über das gewünschte Produkt. Gehen Sie daher regelmäßig auf Kundenkommentare ein – bedanken Sie sich im Portal für positive Stimmen, haken Sie bei negativen Bewertungen nach und fragen Sie nach Verbesserungsvorschlägen.

8. Sinnvolle Kanäle für Socken-Shops

8.1 SEO und SEA

Das A&O für einen erfolgreichen, gewinnbringenden Webshop – das Ranking in Suchergebnissen. Wenn ein Nutzer “Socken Online Kaufen” oder ein ähnliches Keyword in die Suchmaschine eingibt, möchten Sie an erster Stelle erscheinen – das ist Ihr Ziel. SEO & SEA sind daher die wichtigsten Kanäle im Online-Marketing.

Achten Sie im Bereich SEA vor allem darauf, dass Ihre Anzeigentexte zum gesuchten Keyword passen! Decken Sie außerdem alle möglichen Suchanfragen, anhand derer Nutzer auf Ihre Seite gelangen könnten ab – in einem so breit wie möglich angelegten Spektrum.

Weitere Informationen zum Thema SEA und SEO finden Sie hier:

Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, die Suchmaschinen-Richtlinien von Google einzuhalten. Dabei spielen unter anderem wichtige technische Faktoren eine bedeutende Rolle. Mit unserem kostenlosen SEO Check haben Sie die Möglichkeit Ihre Webseite zu analysieren. Unser Onpage-Crawler zeigt Ihnen wichtige Kriterien und Optimierungspotenziale auf.

Geben Sie dazu einfach Ihre Domain ein. Unser Crawler prüft anschließend 20 Unterseiten auf die relevantesten Onpage-Kritierien und zeigt Ihnen gefundenen Fehler auf. Je nach Website dauert der Crawl zwischen 10 bis 90 Sekunden. Testen Sie jetzt kostenlos Ihre SEO Rankings.

Kostenlos prüfen

Das Ranking der Keywords ist im SEO extrem wichtig, unser Kunde konnte durch unsere Zusammenarbeit das Ranking der Keyword enorm steigern. Der größte Teil, der beobachteten Dashboard-Keywords erziehlt TOP3 Rankings, z.B. strümpfe (3) und feinstrumpfhosen (2). Das Keyword socken (7) ist seit 2015 nicht mehr in der TOP3.

Zum Start der Betreuung durch die OSG lag das Ranking der wichtigsten Keywords strümpfe bei 9 und socken bei 10.

Socken KW - Entwicklung

Man kann auch Keyword Potentiale bei Kunden entdecken und muss diese dann abdecken. Bei Keyword-Kombinationen mit z.B. Farbe (bunte leggings) und Saisonalität (strumpfhosen winter) erzielt der Kunde noch keine Rankings – hier ist die Konkurrenz im Vorteil.

  • Um Traffic und Umsatz zu steigern müssen weitere Keywords abgedeckt werden.
  • Hierzu muss für jedes relevante Keyword eine entsprechende Landingpage verfügbar sein
Keyword Potenziale

Copyright © OSG

8.2 Social Media

Heute sind vor allem beliebte Online-Portale wie Blogs, Berichtseiten, Foren in denen diskutiert wird sowie Preisvergleichsseiten wichtig für Kunden und somit auch für Ihren Shop.

Platzieren Sie die eigene Seite auf diesen Seiten geschickt und schalten Sie so Werbung für Ihren Online-Sockenshop. Oft sind Betreiber solcher Portale, Webseiten und Blogs gerne bereit, mit Ihnen zu kooperieren oder lassen Sie Bannerwerbung auf den Seiten schalten – das generiert Reichweite, kurbelt den Traffic an, stärkt das Markenimage und macht bekannt. Genau das, was Sie erreichen möchten!

Auch Facebook, Instagram und ähnliche soziale Netzwerks-Seiten sind wichtig für Online-Marketing. Überlegen Sie, welche Seiten für Sie interessant und relevant sind, erstellen Sie ein ansprechendes Profil, schalten Sie Werbung, posten Sie Ihre neusten Produkte – Nutzer können Sie so schnell finden.

Weitere Informationen zum Thema Social Media finden Sie hier:

10. Case Study: Strumpf-Hersteller

10.1 Beginn und Ziele der Zusammenarbeit

Um ihren Online Shop besser zu vermarkten, beauftragte der bekannte Online-Shop für Strümpfe die Online Solutions Group (OSG) als Full Service Agentur im Online Marketing mit der Komplettvermarktung seiner Produkte. Der Auftrag konnte dank einer überzeugenden Präsentation und der gezeigten Kompetenz in allen Bereichen des Online-Marketings gewonnen werden.

Ziel

Die Beauftragung der OSG als Full-Service-Dienstleister hatte für den Kunden den Vorteil, dass auf Agenturseite wertvolle Synergieeffekte genutzt werden konnte, und auf Kundenseite der Koordinations- sowie Zeitaufwand möglichst gering blieb. Neben der Kostenersparnis sollte vor allem auch eine effizientere und transparentere Vermarktung erreicht werden. Die Zusammenarbeit startete somit zum 01. Dezember 2012.

10.2 Fakten zum Kunden

10.3 Aufgabenstellung

Kurzfristige Ziele:

  • Optimierung der Website unter technischen Gesichtspunkten sowie Verbesserung der Usability um schnelle Ergebnisse erzielen zu können
  • Verbesserung von Schwellen-Keywords (Platz 10 bis 20) in die Top 10 bei Google
    Kostenersparnis
  • Erhöhung des Umsatzes (mehr Traffic über generische Begriffe, weniger über Brand)

Langfristige Ziele:

  • Ausbau der Gesamt-Sichtbarkeit des Online-Shops
  • Gesamtausbau der Keyword-Rankings
  • Gesamtsteigerung von Traffic und Umsatz
  • Weitere Stärkung des Backlinkprofils im Vergleich zum Wettbewerb
  • Umsetzung einer Content-Strategie (Glossar/Blog/Product-Feed)
  • Verbesserung der Costs/Conversion und KUR bei gleichem oder höherem Umsatz

10.4 Umsetzung und Erfolge

Als Erstes wurden die technischen Optimierungen sowie die Usability-Vorschläge in Zusammenarbeit mit dem technischen Dienstleister umgesetzt. Eine mit dem Kunden gemeinsam erstellte Roadmap, die alle bei der Analyse gefundenen Optimierungspunkte umfasste, diente bei der Umsetzung als roter Faden. So wurde zum Beispiel eine XML-Sitemap erstellt, 404 Fehler ausgemerzt und weitere Bremsen gelöst. Auch die Texte der einzelnen Kategorien wurden durchgesehen und sowohl für die Suchmaschinen als auch für den User optimiert, mit bspw. entsprechenden Formatierungen und Zwischenüberschriften.

  • Umsetzen des SEO-Konzepts in den Bereichen Technik, Content & Off Page
  • Umsetzen des SEM-Konzepts (bessere Strukturierung der Kampagnen)
  • Ausbau der Keywords und Einsatz von dynamischen Kampagnen mit Product-Feed
  • Usability- und Conversion-Optimierung
  • Display Advertising
  • Mobile Advertising
  • Affiliate Marketing
  • Social Advertising
  • Retargeting
  • Ausbau der internationalen Kampagnen (AT, FR, NL, GB)

Beim ersten Ziel, dem Ausbau der Sichtbarkeit, ging der Trend von Beginn der Zusammenarbeit an weiter stetig nach oben. Eine Sichtbarkeitssteigerung bedeutet, dass ein Shop für potentielle Besucher in Suchmaschinen wie Google sichtbarer ist, d. h. es sind mehr Keyword-Rankings vorhanden, über die ein potentieller Kunde auf dem Online-Shop landen kann.

Lag der Sistrix-Index zu Beginn der Zusammenarbeit in Kalenderwoche 1 noch bei 1,94, konnte dieser innerhalb von 10 Monaten um fast 70 % auf 3,26 gesteigert werden. Setzt sich diese positive Performance in den nächsten Wochen und Monaten so fort, kann der stärkste Wettbewerber, der Online-Shop „Nylons-Strumpfhosen“, bald überholt werden.

Backlinks sind trotz massiver Veränderungen bei Google & Co. nach wie vor ein wichtiger Faktor, um für wettbewerbsstarke Begriffe die vordersten Plätze einzunehmen. Bereits vor Beginn der Zusammenarbeit hatte der Strumpf-Spezialist ein starkes Backlink-Profil, das durch das OffPage-Team der OSG aber noch weiter ausgebaut und gestärkt werden konnte.

Ein weiterer Baustein für eine gute Sichtbarkeit ist hochqualitativer Content mit Mehrwert für den Verbraucher. Nur über die Abdeckung weiterer Keywords kann der Traffic auf die Seiten des Kunden laufend erhöht werden. Da für jedes Keyword eine geeignete Unterseite existieren sollte, ist es wichtig, geeignete Content-Arten aufzubauen und zu nutzen. So wurde von der OSG ein Glossar geplant, das wichtige niedrigvolumige Longtail-Begriffe abdeckt und ein Product-Feed basiertes CMS das Keywords wie „gelbe Socken“, „rote Socken“ etc. beinhaltet.

Testen Sie jetzt Ihre Backlinks mit unserem kostenlosen Backlink Check.

10.5 Entwicklung im SEO

  • Entwicklung der Sichtbarkeit
    Im Vergleich ist der Sichtbarkeitsindex bei Xovi gestiegen.
  • Entwicklung der Keywords
    Beobachtet wurden insgesamt 72 Keywords wie z.B. „Herren Unterwäsche“, „Feinstrumpfhosen“ oder „Sportsocken“. Die Rankings konnten innerhalb von 12 Monaten insgesamt um über 3.000 Positionen in den Suchergebnissen verbessert werden.
  • Entwicklung der Conversions
    Die Conversions konnten gesteigert werden und die Kosten pro Conversion wurden gesenkt.

10.6 Entwicklung im SEA

Auch im SEM wurden die Keywords hinsichtlich dem Longtail ausgebaut. Die ursprünglichen Keywords wurden um Begriffe wie bspw. Größen, Farben und Materialien ergänzt. Die Anzahl der Keywords ist somit seit Beginn der Zusammenarbeit mit der OSG um 254 % gestiegen. Des Weiteren wurden zusätzlich halb automatisierte Kampagnen auf Basis des Feeds für die Abdeckung aller bestehenden und neuen Produkte implementiert, die auch die aktuellen Preise beinhalteten.

Den Traffic über generische Begriffe zu steigern und weniger über den Brand zu generieren, war ein weiteres Ziel des Kunden. Beim Einstieg der OSG lag der Brand Traffic bei über 70 %. Ein knappes Jahr später wurde im Vergleich zum Vorjahr nur noch etwa 40 % des Traffics über den Brand generiert. Des Weiteren wurden internationale Kampagnen in England, Österreich, Frankreich und den Niederlanden weiter ausgebaut.

Die vorherigen Grafiken zeigen den bisherigen Verlauf der Performancewerte Conversions und Costs/Conversion im SEM seit Januar 2013, und somit seit dem Start der Zusammenarbeit mit der OSG. Die Kosten pro Conversion sind seit Januar stetig gefallen. Auch die Kosten-Umsatz-Relation (KUR) konnte seit Beginn der Zusammenarbeit erfolgreich um 6,53 % gesenkt werden. Aufgrund der Hochsaison im Winter fallen die Conversions zur Jahresmitte.

10.7 Entwicklung weiterer Kanäle

10.7.1 Display

  • Im Display Bereich wurde auf eine Performanceorientierte Strategie gesetzt, um die Effizienz möglichst hoch zu halten. Statt teuren Medianetzwerken kamen das Google Display Netzwerk und Vermarkter zum Einsatz, die auf Performancebasis abrechnen. Auch wenn Display nicht zu direkten Conversions führt, ist es doch der wichtigste Einstiegskanal für neue Besucher im Shop und spielt in der User Journey eine bedeutende Rolle als vorbereitender Kanal.

10.7.2 Affiliate

  • Ohne Partner gibt es im Affiliate Marketing keine Umsätze. Im Affiliate wurden deshalb zahlreiche Maßnahmen betrieben, um den Umsatz durch den Anstieg von Affiliate Partnern zu fördern, angefangen von einer stetigen Partnerakquise und Kommunikation mit den wichtigsten Publishern, bis hin zur Kontrolle gegen Missbrauch eben durch solche Publisher. Diverse Retargeting Maßnahmen trugen stark zur Steigerung der Saleszahlen bei, ebenso die Sondierung und Ausschließung ineffektiver Netzwerke.
  • Eine neu durchdachte Provisionsstrategie und Reduzierung der Provisionen für Gutscheinseiten kommen hier ebenso zum Tragen wie die regelmäßige Kommunikation von Publisher- und Endkundenaktionen. Nicht zu vergessen sind Sonderdeals mit Umsatz-starken Publishern im Modesegment, die den Umsatz gesteigert haben. Ebenso tragen ein wöchentlicher Salesabgleich zur fairen und schnellen Vergütung der Publisher bei, wie Einhaltung der Teilnahmebedingungen. Auch eine Vielzahl von aktuellen und sich immer wieder ändernden Werbemitteln sowie umfangreiche Produktdaten, machen das Programm für Publisher attraktiv.
  • Aufgrund dieser zahlreichen Maßnahmen konnte der Umsatz im Affiliate seit Januar 2013 jeden Monat um 14,5 % gesteigert werden.

10.7.3 Internationales Online Marketing

  • Dass die OSG auch Erfahrung mit internationalen Kampagnen besitzt, bewies man beim Ausbau der Search-Kampagnen für die Länder Österreich, Schweiz, Niederlande, Großbritannien und Frankreich. Diese liefen bereits seit Beginn 2013 und waren noch von der Vorgängeragentur aufgesetzt worden. Doch der Kunde war mit ihrer Performance nicht zufrieden und beauftragte daher die OSG auch mit der Betreuung der Suchmarketing-Kampagnen für die genannten fünf europäischen Länder.
  • Die OSG baute die Kampagnen neu auf, neue Keywords wurden ermittelt und Anzeigen neu getextet. Auch Erfahrungen aus dem Hauptmarkt Deutschland flossen in die Optimierung mit ein. Bei der Übersetzung achtete man zudem jeweils auf landestypische und kulturelle Unterschiede.
  • Die Zahlen sprechen für sich. Vergleicht man das erste Quartal 2014 mit der Vorjahresperiode, so konnten die Klicks um 98 %, die Click-through-Rate um 169 % und die Conversions um fast 100 % gesteigert werden.

10.7.4 Tracking & Reporting

  • Um ein transparentes und übersichtliches Reporting zu gewährleisten, setzt die OSG das OSG Reporting Center für alle Länder ein. Dort können alle relevanten Daten aus den Bereichen SEO, SEA und Webcontrolling schnell und einfach abgerufen werden. Um die User-Journey vollständig nachvollziehen zu können und die Budgets korrekt zu verteilen, ist außerdem ein Multikanaltracking Tool sowie eine Cookie-Weiche im Einsatz.

10.8 Die konkreten Ergebnisse auf einen Blick

  • Sichtbarkeit
    Der Sistrix-Index konnte seit dem Beginn der Zusammenarbeit von 1,94 auf 3,26 erhöht werden, was einer Steigerung um 70 % entspricht.
  • Keywords
    Das Ranking der 72 beobachteten Keywords konnte in der Summe um über 3.000 Positionen in den Suchergebnissen verbessert werden.
  • Traffic
    Der organische Suchmaschinen-Traffic wurde um 16 % gesteigert.
  • Keyywords im SEM
    Die Keywords im SEM sind mit einem Zuwachs von 254 % relevanter und aussagekräftiger geworden und decken das gesamte Sortiment ab.
  • Generische Begriffe
    Die generischen Begriffe wurden gesteigert, indem der Brand Traffic von über 70 % auf 40 % reduziert wurde.
  • KUR
    Die KUR ist um 6,53 % gesunken. Auch die Costs/Conversion-Relation hat sich stetig verbessert.
  • Display Advertising
    Effizienzsteigerung und Kostenersparnis im Display Advertising.

11. Wir sind bereit. Wann dürfen wir für Sie starten?

Wir erzielen für unsere Kunden Top-Ergebnisse im gesamten Online Marketing. Durch die Erfahrung aus unterschiedlichsten Branchen, im B2B und B2C Bereich sowie in allen Online Kanälen, helfen wir Ihnen beim Auf- und Ausbau Ihres Projekts. Wir prüfen kostenlos den aktuellen Stand, die nötigen To Dos und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und unser Geschäftsführer Florian Müller kümmert sich um Ihr Anliegen!

Zum Kontaktformular

Florian-Mueller-1

Copyright © OSG

Sie wollen immer auf dem neusten Stand sein, dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter, der Sie immer über die neusten Trends und Entwicklungen im Online Marketing informiert!

Zum Newsletter anmelden

Sie können sich auch gerne einen kostenlosen Account in unserer Performance Suite erstellen und von den Features profitieren!

Kostenlosen Account erstellen

Oder sind Sie an unseren Webinaren interessiert, die jeden Monat stattfinden. Hier stellen wir Ihnen spannende Themen aus jeglichen Bereichen des Online Marketings vor, schauen Sie vorbei.

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*