SmartStore

SmartStore

Copyright ┬ę Shutterstock / panuwat phimpha

Was ist SmartStore?

SmartStore ist eine E-Commerce Software, die mit Open Source Lizenzen arbeitet. Sie basiert auf ASP.net. Sie fu├čt also auf dem Web Application Framework von Microsoft, das speziell f├╝r die Entwicklung von dynamischen Webseiten, Webanwendungen und Webservices konzipiert wurde.

Davon profitiert die Software sp├╝rbar, da sie sich ├╝beraus flexibel einsetzen l├Ąsst. Die Online Shop L├Âsung geht weit ├╝ber das hinaus, was entsprechende Programme sonst anbieten k├Ânnen. Sie verf├╝gt ├╝ber zahlreiche Funktionen, die der User nach seinen Pr├Ąferenzen anpassen und gezielt einsetzen kann.

Beispiel Suchmaschinenoptimierung (SEO): Die Besonderheit von SmartStore

SmartStore zeigt insbesondere im SEO Bereich, wie Nutzer besonders davon profitieren k├Ânnen. Die Software arbeitet mit sprechenden URLs und Meta Tags, die vergleichbare Anwendungen ebenfalls bieten, geht aber durch das ASP Framework dar├╝ber hinaus.

Auf Wunsch lassen sich beispielsweise News auf der Startseite des Shops einblenden. Alternativ oder zus├Ątzlich k├Ânnen ebenfalls dynamische Inhalte wie “Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, interessierten sich auch f├╝r…” eingeblendet werden. Dies ist gleich doppelt vorteilhaft, weil dadurch nicht nur die Suchmaschinenoptimierung beg├╝nstigt wird, sondern auch Mehrwerte f├╝r den Besucher geschaffen werden, die zu Conversions f├╝hren k├Ânnen.

Weitere Funktionen

Die E-Commerce Software bietet ├╝berdies die folgenden weiteren Funktionen:

  • Verwaltung von unterschiedlichen Kundengruppen
  • Umfrageerstellung
  • Frei definierbare Kundendaten
  • Zoombare Abbildungen von Produkten
  • Kombination von Produkten zu Bundles
  • Definierbare Produkt Tags
  • Filterung nach speziellen Produkten
  • Erstellung von Angebotsaktionen
  • Kunden k├Ânnen Produkte bewerten (als Text oder beispielsweise ├╝ber Punkte)
  • Affiliate Markting Links lassen sich generieren
  • Cross Plattform Promotions k├Ânnen durchgef├╝hrt werden
  • Kunden k├Ânnen Produkte vorbestellen
  • Kunden k├Ânnen automatisch Daten f├╝r eine Sendungsverfolgung erhalten
  • Retoure Vorg├Ąnge k├Ânnen zentral ├╝ber die Software verwaltet werden
  • Kunden m├╝ssen kein Konto erstellen, sondern k├Ânnen auch als Gast bestellen
  • Shop Suche kann mit Auto Suggest ausger├╝stet werden

Dank eines modularen Aufbaus: SmartStore ist f├╝r alle Shopgr├Â├čen geeignet

SmartStore ist modular aufgebaut. Dies bedeutet, dass sich der Funktionsumfang des Programms frei erweitern l├Ąsst. Hierf├╝r existiert in der SmartStore Community der “Marketplace”, auf dem die Nutzer Addons, Plugins und Themes erwerben k├Ânnen. Wer eigene Erweiterungen entwickelt hat, kann diese hier ebenfalls verkaufen. Insgesamt ist SmartStore auf diese Weise eine E-Commerce L├Âsung, die sich f├╝r s├Ąmtliche Shopgr├Â├čen eignet.

Angebotsstruktur

Die Angebotsstruktur der E-Commerce L├Âsung zeigt ebenfalls, dass sich die Software an alle Onlineh├Ąndler richtet. Wer gerade anf├Ąngt, kann die kostenlose Community Edition nutzen, die allerdings nur einen stark eingeschr├Ąnkten Funktionsumfang bietet. F├╝r gehobenere Anspr├╝che stehen die Varianten Professional, Premium und Enterprise zur Verf├╝gung. Die Versionen, die im Februar unter der laufenden Nummer 3.0 ver├Âffentlicht wurden, unterscheiden sich nach den folgenden Gesichtspunkten:

  • Support Umfang (Die Community Variante bietet beispielsweise keinen speziellen Support der Entwickler)
  • Umfang der Suchfunktion
  • M├Âglichkeiten der Navigationsgestaltung
  • Optionen beim Design des Shops

Upgrades sind dabei problemlos m├Âglich. Wer beispielsweise mit einem Community Shop arbeitet, aber aus Wachstumsgr├╝nden auf die kostenpflichtige Professional Variante umsteigen m├Âchte, kann dies problemlos tun.

Zus├Ątzliche Vorteile

SmartStore bietet neben den bereits erl├Ąuterten Vorz├╝gen einige weitere Vorteile. Nutzer k├Ânnen beispielsweise einen eigenen Fokus festlegen. Dies bedeutet, dass sie ihren Shop entweder f├╝r den B2B┬áoder den B2C Bereich optimieren k├Ânnen. Durch die Import- und Exportfunktionen lassen sich ├╝berdies Informationen wie Produktdaten, Auftragsnummern, etc. ├╝bertragen ÔÇô dies erleichtert Prozesse wie die Lagerbestandsverwaltung oder die Rechnungslegung sp├╝rbar.

Durch das Multishop Modul k├Ânnen Nutzer, die mehrere Shops betreiben, diese direkt aus der E-Commerce Software heraus verwalten, und m├╝ssen nicht umschalten. Die Zahl der Shops ist dabei nach oben offen. SmartStore steht ├╝berdies in zahlreichen Sprachen zur Verf├╝gung.

Bez├╝glich der W├Ąhrungen bietet die E-Commerce Software dabei ein praktisches Extra: Wechselkurse werden in Echtzeit aktualisiert, k├Ânnen aber auch festgelegt werden. Beispielsweise deutsche H├Ąndler, die in der Schweiz aktiv sein m├Âchten, m├╝ssen sich auf diese Weise nicht mit dem Problem von wechselnden Kursverh├Ąltnissen befassen.

SmartStore verf├╝gt sowohl auf der Frontend┬áwie auch auf der Backend Seite ├╝ber ein Responsive Design. Dies bedeutet, sowohl der Nutzer ÔÇô als auch der Besucher des Shops ÔÇô sieht stets eine f├╝r sein Endger├Ąt optimierte Version. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Programm bzw. der zugeh├Ârige Shop mit einem Smartphone, Tablet oder einem Computer aufgerufen wird.

Die Software L├Âsung besitzt au├čerdem das G├╝tesiegel von Trusted Shops, das die Sicherheit der Kundendaten und der Zahlungen anzeigt. Daten├╝bertragungen werden dabei durch ein SSL Protokoll gesichert. Zahlungsarten, die von dem Programm unterst├╝tzt werden, sind:

  • Amazon Payments
  • ipayment
  • Skrill
  • Paydirekt
  • Payone
  • Kreditkarte
  • Viveum (nur ├ľsterreich)
  • PostFinance (nur Schweiz)
  • Accarda (nur Schweiz)

Nachteile

Wer mit SmartStore arbeitet, muss allerdings auch die Nachteile wissen, die damit einhergehen. Die Software ist insgesamt nicht unbedingt f├╝r Anf├Ąnger optimiert. Beispielsweise werden Textelemente mit WYSIWYG Editoren erstellt. Hilfstexte existieren f├╝r die SEO Begriffe. F├╝r Einsteiger k├Ânnte diese Unterst├╝tzung jedoch nicht reichen.

G├Ąnzlich alleine gelassen werden die Nutzer im Bereich der Medienverwaltung und -bearbeitung. Verwaltet werden k├Ânnen nur Bilder, aber keine Videos. An M├Âglichkeiten zur Grafik- oder Bildbearbeitung fehlt es gleich ganz. Eine Homepage Baukasten ist nicht vorhanden. F├╝r erfahrene Nutzer, die mit einer externen L├Âsung arbeiten, um beispielsweise die Hex Codes zu erstellen, ist dies kein Problem. Einsteiger, die noch nicht einmal wissen, dass sie die Farbdarstellung f├╝r die HTML Ausgabe gesondert optimieren sollten, haben jedoch Schwierigkeiten.

Auch bei den Zahlungsmethoden ist die L├Âsung nicht vollends ├╝berzeugend. Zwar reicht das Angebot hier, damit die meisten Kunden bezahlen k├Ânnen. Aber beispielsweise das Fehlen von ÔÇô in Deutschland beliebten ÔÇô Klassikern wie Sofort├╝berweisung, Giropay oder PayPal f├Ąllt ins Gewicht. Auf dem Marketplace kann dieser Mangel zwar ├╝ber Plugins umgangen werden, aber es w├Ąre vorteilhaft, wenn es diese L├Âsung standardm├Ą├čig geben w├╝rde.

Ein letzter Nachteil betrifft zudem den Unterschied zwischen SmartStore.biz und SmartsStore.net, der nicht einfach zu sehen ist. Oberfl├Ąchlich handelt es sich um eine identische L├Âsung, die auch von den identischen Entwicklern stammt. Ein .biz Shop wird direkt auf dem Nutzer PC konfiguriert und ist statisch. Die Daten werden erst dann ├╝bertragen. Bei ├änderungen muss der Shop neu im Rechner aufgesetzt werden. Dagegen ist ein .net Shop dynamisch und ├╝bertr├Ągt alle ├änderungen in Echtzeit. Nur hier lassen sich Funktionen wie die Kundenverwaltung oder die Lagerbestandsverwaltung nutzen.

 


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte