Facebook integriert Events in die Stories

Facebook testet Events in den Stories aus

[email protected]/Jakraphong Photography


Instagram hat Facebook bereits in vielen Bereichen überholt, aber der Event-Bereich wird nach wie vor von Facebook regiert. Facebook hat eine große Zielgruppe und bietet ihnen spezifische Kategorien an. Das ist der Grund, warum Facebook in Zukunft Events in die Stories einbauen möchte.

Facebook punktet mit Events

Viele Facebook-Nutzer stellen ihre Veranstaltungen bei Facebook ein, weil es schnell und kostenfrei ist, solange es sich dabei nicht, um eine Anzeige handelt. Diese Funktion kann zu mehr Kundschaft bei Events und engerer Bindung in den Communitys führen. User zeigen ihr Engagement, indem sie die Veranstaltung teilen und auch zusagen. Inzwischen benutzen Veranstalter auch Videos, um User auf ihre Events aufmerksam zu machen.

Facebook testet neue Features in Stories aus

Wie die Praxis zeigt, hat sich das Nutzerverhalten bereits vergrößert. Egal, ob es sich bei den Stories, um News, Anzeigen, Entertainment oder Inhalte von Freunden handelt, die Impressionen sind hoch. Stories werden immer gerne verwendet und zeigen viel Engagement. Dasselbe lässt sich auch bei Instagram beobachten.

Wie funktioniert das neue Feature?

Bisher wird das neue Feature nur in den USA, Brasilien und Mexiko getestet und ist sowohl für iOS als auch Android verfügbar. Ziel ist: User Stories, die als Interessant eingestuft werden mit Freunden zu teilen und so eine größere Reichweite zu erzielen. Per Sticker „Interested“ können Freunde ihr Interesse an der Veranstaltung mitteilen. Um ein Event in den Stories zu teilen, müssen Nutzer auf die Seite der Veranstaltung gehen und per „Teilen“-Button das Event in eigenen Stories veröffentlichen.

Wozu dient das neue Feature?

Mit dieser Funktion sollen Nutzer vermehrt dazu bewegt werden Stories zu benutzen. Zusätzlich soll das Interesse der jüngeren Zielgruppe wieder geweckt werden. Denn laut der Umfrage von Pew Research Center, haben 44 Prozent der 18 bis 29-Jährigen in den USA ihre Facebook-App gelöscht.

Prognose für Facebook

Wegen Datenschutz-Skandal werden sich weiterhin viele gegen Facebook entscheiden. Hinzu kommt, dass man die User nicht zum Nutzen von neuen Features zwingen kann. Auch Advertiser ziehen weiterhin Ads in Newsfeed vor. Aus diesem Grund ist es unklar, ob sich die neue Funktion bei Facebook durchsetzen wird.

Nutzer, die gerne Stories verwenden, tun dies lieber bei Instagram und würden sich über die neue Funktion dort mehr freuen, als in Facebook. Andernfalls ist Facebook bei Veranstaltungen immer noch weit vorne und mag kurzfristig das Interesse der User gewinnen. Würde Facebook mehr in Richtung Referenzmedium gehen und in lokalen Bereichen tätig sein, so würde Facebook gleich eine starke Konkurrenz von der Google-Seite bekommen.

Quelle: www.onlinemarketing.de

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*