OSG Blog

Werbemöglichkeiten bei Facebook und Instagram Werbemöglichkeiten bei Facebook und Instagram
    Eine gute Online Marketing Strategie beinhaltet auch Social Media Werbung. Wer Werbung in den Sozialen Medien schalten möchte, der kommt an Facebook... Werbemöglichkeiten bei Facebook und Instagram

 

paar läuft durch die stadt

 

Eine gute Online Marketing Strategie beinhaltet auch Social Media Werbung. Wer Werbung in den Sozialen Medien schalten möchte, der kommt an Facebook nicht vorbei, aber auch der der Foto-Dienst Instagram zählt zu den wichtigsten Tools der heutigen Marketingwelt. Doch welche Werbemöglichkeiten bieten die Social Media Plattformen den Unternehmen?

Facebook Werbung – große Reichweite für kleines Geld

Facebook ermöglicht eine große Reichweite für relativ kleines Geld. Werbeanzeigen sind oft als große klickbare Bilder oder Videos in den Neuigkeiten geschaltet. Die genaue Platzierung der Anzeige lässt sich vom Werbenden einstellen. Die Auswahlfunktion bietet die Schaltung der Anzeige auf dem Desktop News Feed, mobilen News Feed oder in der rechten Spalte bei Desktop-Computern an. Die Facebook Anzeigen werden mit dem Tag „Gesponsert“ gekennzeichnet. Wie bei allen Online-Marketing Aktionen sollte auch bei der Facebook Werbung dem Nutzer durch die Werbung ein Mehrwert geboten werden.

Bei der Erstellung der jeweiligen Facebook-Werbekampagne sind zum Anfang die Ziele der Kampagne auszuwählen, die erreicht werden sollen. Danach erfolgt die Auswahl der Zielgruppe. Je nach der Art der Anzeige stellt Facebook verschiedene Targeting-Möglichkeiten zur Auswahl: Demografische Merkmale wie Wohnort, Geschlecht, Alter, Standort aber auch „Gefällt mir“-Angaben, Interessen, Verbindungen auf Facebook. Bei der Erstellung der Werbeanzeigen können sowohl Bilder, Videos und Links als auch Text verwendet werden.

Bei Facebook-Ads erfolgt die Bezahlung der Werbeanzeigen über das Cost-per-Click oder Cost-per-Million System. Facebook schlägt dem Werbenden je nach Zielgruppe, Konkurrenz, Tageszeit und anderen (unbekannten) Faktoren ein Anfangsgebot vor.

Richtiges Nutzen von Instagram durch Unternehmen

Laut einer amerikanischen Studie steigt die Zahl der Unternehmen, die auf Instagram werben, im Jahr 2016 von 36 auf 44 Prozent. Der Fotosharing-Dienst Instagram, der 2012 von Facebook aufgekauft wurde, bietet den Unternehmen ebenfalls wie bei Facebook Werbemöglichkeiten an. Weltweit nutzen mehr als 400 Millionen aktive Nutzer Instagram. In Deutschland sind über 9 Millionen Nutzer auf der Foto-Plattform aktiv. Um einen Unternehmens-Instagram-Account zu erstellen und mit diesem zu werben, muss ein Unternehmens-Facebook-Account mit dem Instagram Account verknüpft sein.

Unternehmen sollten auf ihrem Instagram Account hochwertige Bilder und Videos veröffentlichen, die mit Hashtags versehen sind. Hashtags erweitern die Reichweite der Inhalte und helfen dabei dass die Nutzer die Unternehmen finden. Seit Juni 2016 werden die Instagram Beiträge nicht mehr chronologisch dargestellt, sondern nach einem unbekannten Algorithmus. Daher suchen und finden die Instagram-Nutzer Content vermehrt über Hashtags. Demzufolge sollte sich jedes Unternehmen bei der Überlegung einer Instagram-Strategie einen markenspezifischen Hashtag zulegen, mit dem sich ihre Zielgruppe identifiziert.

Werbemöglichkeit durch Instagram-Ads

Bei Instagram werden die Werbeformate in Form von Bildern, Videos-Ads und sogenannten Carousel-Ads geschaltet. Die Schaltung der Werbung erfolgt im sogenannten Feed der User. Der Feed ist die Hauptübersicht der User bei Instagram. Rein optisch unterscheiden sich die Anzeigen nicht großartig von den normalen Posts. Einzig der kleine blaue „Gesponsert“-Tag auf der rechten oberen Seite kennzeichnet die Werbung. Anzeigen besitzen außerdem noch einen Call-to-Action Button. Hinter diesem ist ein Link eingebunden. Ein klickbarer Link ist sonst nur in der Profil Unternehmensbeschreibung möglich.

Instagram Business Profile nun auch in Deutschland verfügbar

Bei Instagram fand vor kurzem ein neues Update für Unternehmen statt. Instagram lässt nun auch in Deutschland und Europa die sogenannten Business-Profile zu. Die Unternehmen benötigen einen Facebook-Auftritt um sich für Instagram Business zu qualifizieren. Gegenüber den regulären Accounts sind diese mit mehreren zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Insbesondere auf die Kontakt- und Statistikmöglichkeiten wurde der Fokus gelegt.

Die neue Kontaktmöglichkeit, der Kontakt-Button, ist den meisten als ähnliche Funktion bei Facebook bekannt. Nun ist der Knopf auch in den Instagram-Profilen angekommen. Der Kontakt-Button kann bei den Businessaccounts zum Beispiel mit einer Telefonnummer oder einer E-Mail-Adresse versehen sein, der mit den aus Facebook importierten Kontaktdaten verknüpft ist.

 

Anhand der neuen Targeting- und Statistikmöglichkeiten können Unternehmen ihre Fans besser kennenlernen. Unternehmen erhalten mehr Infos zu Demografie, Reichweite, Impressionen, zu welcher Tageszeit die höchste Aktivität der Follower stattfindet und weitere Follower-Statistiken. Mit diesen Funktionen können die Unternehmen Werbebotschaften zielgruppengenauer anpassen. Diese Funktion möchte Instagram, laut dem eigenen Blog, bis Ende des Jahres weltweit eingeführt haben.

Fazit

Wer Social Media betreibt der kommt an Facebook nicht vorbei. Auch Instagram bietet den Unternehmen eine gute Möglichkeit ihre Werbung zu schalten. Jedoch sollte bei beiden, aber insbesondere bei Instagram, dem User hochwertigen und ansprechenden Content geboten werden.

 

Headerbild: ©iStock/gpointstudio

Werbemöglichkeiten bei Facebook und Instagram
5 (100%) 1 vote

Jörg Niethammer

Jörg Niethammer studierte Management & Vertrieb an der Hochschule Heilbronn und ist bei der OSG seit Anfang 2016 als Online Marketing Manager tätig. Als Account Manager betreut er verschiedenste Kunden in den Bereichen SEO und Media.

Bisher keine Kommentare.

Sei der Erste der einen Kommentar hinterlässt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *