Skip to main content

Card Sorting

Was ist Card Sorting?

Card Sorting ist ein Verfahren aus den Bereichen Webdesign und Softwareentwicklung. Damit lassen sich nutzerfreundliche Strukturen für den Menü- oder Navigationsbereich einer Webseite erstellen. Dabei werden die im Menü unterzubringenden Begriffe in Form von Karten an Tester verteilt. Diese sortieren nun das Ganze nach Oberbegriffen. Um ein möglichst aussagekräftiges Ergebnis zu erzielen, sollten mindestens 15 Testpersonen teilnehmen. Ziel ist unter anderem, Fachjargon, unklare Begriffe sowie nicht nachvollziehbare Kategorien zu vermeiden.

Die wichtigsten Fragen zum Card-Sorting:

  • Wie können neue, beziehungsweise vorhandene Inhalte strukturiert werden?
  • Wie viele Hauptrubriken werden benötigt?
  • Welche Bezeichnung sollen Haupt- und Unterrubriken erhalten?
  • Welche Unterrubriken, beziehungsweise Inhalte sollen den Hauptrubriken zugeordnet werden?

Unterschiedliche Verfahren beim Card Sorting

Was die Durchführung betrifft, gibt es drei unterschiedliche Varianten. Hierzu gehört das offene Card-Sorting, bei welchem es keine Vorgaben gibt. Sowohl Anzahl, wie auch die Bezeichnung der Oberbegriffe ist frei und wird von den Testern individuell festgelegt. Das Gegenteil davon ist das geschlossene Verfahren. Hier stehen Anzahl und Bezeichnung der Begriffe bereits im Vorfeld fest. Aufgabe der Tester ist es nun, die Karten den ihrer Meinung nach passendsten Oberbegriffen zuzuordnen. Als Drittes gibt es noch eine Mischform aus den beiden Verfahren. Bei diesem steht die Anzahl der Oberbegriffe im Vorfeld fest. Die Namen der Oberbegriffe werden von den Testpersonen festgelegt.

Je nach Bedarf lässt sich das Verfahren in einstufigen oder mehrstufigen Prozessen durchführen. Bei einem mehrstufigen Prozess werden die Ergebnisse in den folgenden Durchgängen noch weiter zusammengefasst. In den meisten Fällen finden diese in einem Labor vor Ort oder direkt beim Kunden statt. Mittlerweile gibt es jedoch auch spezielle Sorting Software, welche für Online Studien genutzt werden kann.

Für welche Projektphase bietet sich Card-Sorting an?

Nach Möglichkeit sollten die Tests direkt zu Beginn des Projekts oder am Ende der Analysephase durchgeführt werden. Voraussetzung ist immer, dass Klarheit darüber besteht, welche Services und Inhalte zur Verfügung gestellt werden sollen. Zudem sollte feststehen, welche Erwartungen die Zielgruppe an das Angebot hat.

Die richtige Vorbereitung und Durchführung

In einem ersten Schritt werden die Informationseinheiten einer Webseite oder zu entwickelnden Software festgelegt. Bei einer Webseite können dies beispielsweise die einzelnen Navigationspunkte sein. Hierzu müssen Zielgruppe sowie Informationsbedürfnis der Nutzer bekannt sein. Anhand dieser Daten können anschließend die Probanden eingeladen werden. Die ermittelten Navigationspunkte kommen danach auf Karteikarten oder werden in eine Spezielle Sorting Software eingegeben.

Wichtig ist außerdem, dass die Ergebnisse für jeden Tester einzeln dokumentiert werden. Je nach Proband können diese vollkommen unterschiedlich ausfallen. Deshalb sollte Card Sorting nicht als exakte Methode betrachtet werden. Stattdessen ist es ein gutes Hilfsmittel um mögliche Anhaltspunkte für eine geeignete Kategorisierung zu ermitteln. Am Ende steht dann zumeist ein Kompromiss, mit dem sowohl Nutzer wie auch Betreiber der Webseite bzw. Entwickler einer Software einverstanden sind.

Auswertung des Ergebnisses

Wie die Auswertung genau abläuft, ist unter anderem abhängig von der Teilnehmerzahl, sowie der Erfahrung des Testleiters. Sofern die Zahl der zu suchenden Begriffe nicht allzu hoch ist, gestaltet sich die Auswertung recht einfach. Es reicht aus, nach Gemeinsamkeiten der unterschiedlichen Card Shorts zu suchen, um eine möglichst allgemeingültige Variante der Kategorisierung zu finden.

Soll das Ergebnis etwas genauer ausfallen, bietet sich die sogenannten Cluster Methode mittels einer besonderen Software an. Diese Variante ist vor allem bei einem hohen Ergebnisaufkommen sinnvoll. Nach dem Test erhält der Auftraggeber eine detaillierte Auswertung mit verschiedenen Vorschlägen, wie die Navigationsstruktur der Webseite aussehen könnte. Dies geschieht zumeist in Form einer Sitemap.

Besondere Vorteile beim Card Sorting

Ein großer Pluspunkt des Verfahrens ist, dass es relativ kostengünstig durchgeführt werden kann. Der Test nimmt in der Regel nur wenig Zeit in Anspruch und erfordert nur wenig Aufwand. Bei der manuellen Variante wird lediglich ein Raum mit einem größerem Tisch, einem Whiteboard oder einer Tafel benötigt. Der Test ist an keinen besonderen Ort gebunden und kann sowohl in einem Labor wie auch direkt beim Kunden durchgeführt werden.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG