Erstparteien-Audit

Was ist ein Erstparteien-Audit?

Das Erstparteien-Audit (auch bekannt als Interne Revision/Internes Audit) ist eine unabh├Ąngige, objektive Pr├╝fungs- und Beratungst├Ątigkeit, die darauf ausgelegt ist, einen Mehrwert zu schaffen und die Abl├Ąufe einer Organisation zu verbessern. Es hilft einer Organisation, ihre Ziele zu erreichen, indem es einen systematischen, disziplinierten Ansatz zur Bewertung und Verbesserung der Wirksamkeit von Risikomanagement-, Kontroll- und Governance-Prozessen einsetzt.

Das Erstparteien-Audit ist ein Katalysator f├╝r die Verbesserung der Governance, des Risikomanagements und der Managementkontrollen eines Unternehmens, indem Erkenntnisse und Empfehlungen auf der Grundlage von Analysen und Bewertungen von Daten und Gesch├Ąftsprozessen bereitgestellt werden. Mit dem Bekenntnis zu Integrit├Ąt und Rechenschaftspflicht bietet die interne Revision den F├╝hrungsgremien und der Gesch├Ąftsleitung Wert als objektive Quelle f├╝r unabh├Ąngige Beratung. Als interner Pr├╝fer bezeichnete Fachleute werden von Organisationen mit der Durchf├╝hrung der internen Pr├╝fung beauftragt.

Ziel

Der Umfang des Erstparteien-Audits innerhalb einer Organisation ist breit gef├Ąchert und kann Themen wie Governance, Risikomanagement und Managementkontrolle umfassen: Effizienz, Effektivit├Ąt von Vorg├Ąngen (einschlie├člich Sicherung von Verm├Âgenswerten), Zuverl├Ąssigkeit der Finanz- und Managementberichterstattung und Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Das Erstparteien-Audit kann auch die Durchf├╝hrung proaktiver Betrugspr├╝fungen zur Ermittlung potenziell betr├╝gerischer Handlungen umfassen. Teilnahme an Betrugsermittlungen unter der Leitung von Betrugsermittlern und Durchf├╝hrung von Betrugspr├╝fungen nach dem Ermittlungsverfahren, um Kontrollausf├Ąlle zu ermitteln und finanzielle Verluste festzustellen.

Eigenschaften

Das Erstparteien-Audit bzw. die Pr├╝fer sind nicht f├╝r die Durchf├╝hrung von Unternehmensaktivit├Ąten verantwortlich. Sie beraten das Management oder den Verwaltungsrat, wie sie ihre Verantwortlichkeiten besser wahrnehmen k├Ânnen. Das Erstparteien-Audit kann aufgrund seines breiten Engagements unterschiedliche Hochschul- und berufliche Hintergr├╝nde haben.

Das “Institute of Internal Auditors” (IIA) ist das anerkannte internationale Normungsgremium f├╝r das Erstparteien-Audit (auch Interne Revision bezeichnet).

Organisatorische Unabh├Ąngigkeit

Interne Pr├╝fer beim Erstparteien-Audit sind zwar nicht unabh├Ąngig von den Unternehmen, die sie besch├Ąftigen, aber Unabh├Ąngig und Objektivit├Ąt sind die Eckpfeiler des IIA-Berufsstandards und werden ausf├╝hrlich in den Standards und den unterst├╝tzenden ├ťbungshandb├╝chern und ├ťbungshinweisen behandelt. Professionelle interne Pr├╝fer sind nach den IIA-Standards verpflichtet, unabh├Ąngig von den ihnen gepr├╝ften Gesch├Ąftsaktivit├Ąten zu sein.

Diese Unabh├Ąngigkeit und Objektivit├Ąt wird durch die organisatorischen Platzierungs- und Berichtslinien des Erstparteien-Audit erreicht. Die erforderliche organisatorische Unabh├Ąngigkeit vom Management erm├Âglicht die uneingeschr├Ąnkte Bewertung der Managementaktivit├Ąten und des Personals und erm├Âglicht es internen Pr├╝fern, ihre Aufgaben effektiv wahrzunehmen. Obwohl interne Pr├╝fer Teil der Unternehmensf├╝hrung sind und vom Unternehmen bezahlt werden, ist der Auftraggeber des Erstparteien-Audits die mit der ├ťberwachung der Aktivit├Ąten des Managements beauftragte Einheit.

Dies ist typischerweise das Audit Committee, ein Unterausschuss des Verwaltungsrates. Organisatorische Unabh├Ąngigkeit wird effektiv erreicht, wenn der Chief Audit Executive dem Board funktional Bericht erstattet.

Rolle in der internen Kontrolle

Die T├Ątigkeit des Erstparteien-Audits ist in erster Linie auf die Bewertung der internen Kontrolle gerichtet. Im Rahmen des DIIR (Deutsches Institut der Internen Revision) wird das Erstparteien-Audit allgemein als ein Prozess definiert, der vom Verwaltungsrat, der Gesch├Ąftsleitung und anderen Mitarbeitern eines Unternehmens durchgef├╝hrt wird und dazu dient, angemessene Sicherheit hinsichtlich der Erreichung der folgenden Kernziele zu bieten, die alle Unternehmen anstreben:

  • Effektivit├Ąt und Effizienz in allen Aufgabengebieten,
  • Zuverl├Ąssigkeit des Finanz- und Management-Reportings,
  • Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften,
  • Sicherung der Verm├Âgenswerte.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte