Google’s John Müller erklärt die Bedeutung von Überschriften für die Suchmaschine

Bedeutung Überschriften Google

Copyright © Shutterstock / Miha Perosa


Im letzten Google Webmaster Hangout 2019 hat sich John Müller nochmals die Zeit für SEOs und interessierte Nutzer aus aller Welt genommen. Wie so oft wurde konstruktiv über verschiedene Webmaster-Themen gesprochen. Dabei lieferte Müller ein weiteres Mal bedeutende Einsichten in die Arbeitsweise der Suchmaschine und ihres Algorithmus. Diese betreffen dieses Mal insbesondere HTML-Tags für Überschriften.

Die ursprüngliche Bedeutung von Überschriften für die Suchmaschine

Vor einiger Zeit stellten H1-, H2- und H3-Überschriften einen wichtigen Rankingfaktor dar. Kamen wichtige Keywords darin vor, hatte dies durchaus positive Auswirkungen auf die Position der Website für entsprechende Suchanfragen. Dabei galt auch, dass die H1 noch wichtiger war als die H2 und diese ebenso als die H3. Folglich haben Webmaster stets darauf geachtet, relevante Suchbegriffe in der Hierarchie der Überschriften unterzubringen. Was sich über die vergangenen Jahre zu einem festen Bestandteil unter den Optimierungspraktiken entwickelt hat, wurde zuletzt zunehmend von Google relativiert. Im September 2019 sagte Müller schließlich, eine Seite könne mittlerweile auch vollständig ohne H1-Überschriften gute Rankings erzielen.

Wie Google Überschriften-Tags heute nutzt

Jetzt wurde Müller in seinen Ausführungen nochmals vergleichsweise deutlich. Er denke, der Nutzung von HTML-Tags für Überschriften würde eine zu große Bedeutung beigemessen.

I think in general, headings are a bit overrated in the sense that it’s very easy to […] get pulled into lots of theoretical discussions on what the optimal headings should be. -John Müller, Webmaster Hangout 27.12.2019

Im Search-Bereich beachte Google Überschriften zwar, aber vor allem, um den Inhalt auf der betreffenden Seite besser zu verstehen. Es sei gar nicht mehr so sehr relevant, ob eine Überschrift als H1, H2 oder H3 markiert würde. Die Suchmaschine nutze die Artikel-Organisation lediglich, um längere Textabschnitte und Bilder in den richtigen Zusammenhang zu bringen. Es habe demnach keinen großen Einfluss, ob ein Keyword fünf- oder keinmal in den Überschriften vorkomme. Man solle sich demnach bei der Artikelgestaltung nicht zu sehr auf vermeintlich SEO-optimierte Überschriften versteifen. Es sei viel wichtiger, Überschriften zu finden, die vornehmlich Nutzern und dem Googlebot einen guten inhaltlichen Überblick über eine Webseite gewähren.

Wesentliche Ableitungen

1. Überschriften sind als Rankingfaktor bei Weitem nicht mehr so bedeutend wie noch vor einigen Jahren.

2. Sie sind dennoch wichtig für die Übersichtlichkeit und Verständlichkeit eines Website-Aufbaus – wie für den Nutzer so auch für die Suchmaschine.

3. Unabhängig von der Keyworddichte in Überschriften kann sich eine bedachte Gestaltung von H1, H2 und H3 nach wie vor positiv auf die Zuordnung einer Seite zu bestimmten Suchanfragen auswirken.

Wer sich das Webmaster Hangout in voller länger ansehen möchte, kann das hier tun:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: searchenginejournal.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*