Irreführende Teile von Meta-Descriptions werden von Google gefiltert

Irreführende Teile von Meta-Descriptions werden von Google gefiltert

Copyright @ pexels/ Deepanker Verma


Schon lange ist bekannt, dass es keine Garantie von Google gibt, dass genau der Text in den Suchergebnissen angezeigt wird, der in der Meta-Description hinterlegt ist. Die angezeigte Description von Google kommt auf verschiedenen Wegen zustande, wobei diese wohl am häufigsten aus dem HTML-Code genutzt wird.

Ist allerdings Google davon überzeugt, dass es sich bei der Description um irreführende Inhalte oder Spam handelt, kann es vorkommen, dass ganze Teile bei der Ansicht ausgelassen werden und durch einen komplett anderen Text ausgetauscht wird. Zu diesem Verfahren äußerte sich Johannes Müller, nachdem ein Nutzer eine Frage im Webmaster-Hangout gestellt hatte. Dieser war verwundert, dass seine Description, welche Emojis enthielt, nicht in der Suchanzeige von Google angezeigt wurde.

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit