Google: Ein Überblick rund um HTTPS

Google Ein Überblick rund um HTTPS

Copyright © Shutterstock / Jirsak


In einem aktuellen Video der Reihe “Google Lightning Talks” erklärt John Mueller, Google, was HTTPS ist, warum Seiten es nutzen sollten und beantwortet typische Fragen von Website-Betreibern. Außerdem gibt er Tipps für eine Umstellung von HTTP auf HTTPS.

Die wichtigsten Punkte aus dem Video, haben wir für euch nachfolgend zusammengefasst.

  • Was ist HTTPS: So bezeichnet man eine sichere Verbindung zwischen Seiten und ihren Nutzern. Es schützt die eigene Website vor unerwünschten Aktivitäten.
  • Warum sollte ich HTTPS verwenden: Aus Sicherheitsgründen – konkret werden Aspekte wie Authentizität, Datenintegrität und Verschlüsselung sichergestellt. Schließlich sollten sich Nutzer die deine Website besuchen, Online genauso sicher fühlen, als wenn sie deinen Laden besuchen.
  • Voraussetzung für bestimmte Browser-Funktionen: Moderne Browser erfordern die Nutzung von HTTPS um Funktionen wie Lokalisierung, AutoFill für Formulare, Push-Benachrichtigungen oder die Kamera nutzen zu können.
  • Darstellung als “Sicher” in der Adresszeile: Für Nutzer ist auf den ersten Blick ersichtlich, ob Deine Website HTTPS verwendet oder nicht. HTTP-Sites werden in Rot als “Nicht sicher” gekennzeichnet, während Sites mit HTTPS in Grün als “sicher” gekennzeichnet sind.
  • Vorteil im Google-Ranking: Google belohnt sichere Webseiten und gibt einen kleinen, aber vorhandenen Vorteil im Ranking.

Man sieht also es bestehen einige Gründe HTTPS zu verwenden. Doch wie lässt sich eine Umstellung auf HTTPS durchführen. Auch hier haben wir die wichtigsten Punkte gesammelt. Da sich die HTTPS-URLs von den “normalen” HTTP-URLs unterscheiden, muss eine 301-Weiterleitung erstellt werden. Mueller sieht den Prozess in folgenden Schritten:

  1. Erstellen einer HTTPS-Seite
  2. Eigentümerschaft der Seite in der Google Search Console überprüfen
  3. Teste die HTTPS-Seite ausgiebig, gegebenenfalls auch Nutzer-Testings
  4. Setze die Umleitungen von der HTTP zur HTTPS-URL, dies kann manuelle oder mithilfe eines Tools stattfinden
  5. Überwache die Umstellung in der Google Search Console, besonders am Anfang.

Wir hoffen, Ihr habt nun einen ersten Überblick zu diesem Thema, für mehr Details, hier das komplette Video:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/ZyKZm6kF0QI

 

Quelle: searchenginejournal.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*