Skip to main content

Google SEO: AMP Stories erhalten eigenen Block in den SERPs

Google Suche

Copyright @ Shutterstock/ Jeramey Lende

Die AMP Stories erhalten demnächst in der Googlesuche einen eigenen Block und werden somit nicht mehr in den News integriert sein. Getestet wird das Ganze im Reisebereich, wo dann die ersten Stories für Suchende auftreten. Der Grund für die Auswahl dieses Bereiches ist, dass die Stories besonders in diesem Kontext die Aufklärung über bestimmte Reiseziele vermitteln kann.

Die AMP Stories sollen nun nach und nach in die Suche integriert werden. Auf jeden Fall wird die Neuerung für große Aufmerksamkeit sorgen, da es sogar einen eigenen Block in den Suchergebnissen geben wird.

Zuerst wird das neue Projekt in den USA starten und dann immer weiter verbreitet werden. Da jeder Nutzer von Google eine andere Absicht verfolgt, muss die Suchmaschine immer weiter optimiert und benutzerfreundlich gestaltet werden. Die einen suchen nach einer Definition für ein Fremdwort, der nächste sucht nach einem Reiseangebot und ein dritter sucht nach einer Autowerkstatt. Damit die Suche auf den Großteil der Nutzer abgestimmt ist, bedeutet das Knowledge Panel in den meisten Fällen eine No Click-Suche. Bei der mobilen Suche sind die Videos in den SERPs sehr beliebt.

Die 2018 von Google eingeführte AMP Story gibt den Publishern noch viel mehr Möglichkeiten mithilfe von Storytelling auf sich selber aufmerksam zu machen. Die visuellen News können bei richtiger Umsetzung sehr ansprechend wirken. Zudem lehnt diese Idee an Social Media Werbung an.

Die Ursache für den eigenen Block der AMP Stories in der Suchleiste dürfte allerdings eine andere sein. Wie Google und das AMP Project mitgeteilt haben, werden die mobilen Inhalte somit nicht nur schneller gemacht, sondern die Stories sollen so erstellt werden, dass mehr Nutzer auf relevante Inhalte aufmerksam gemacht werden. Damit dies auch garantiert werden kann, gibt es mittlerweile eine Videoanleitung in der das Erstellen einer AMP Story erklärt wird.

Fazit

Nur die optimal erstellten AMP Stories können für Aufmerksamkeit garantieren. Beim Erstellen sind vor allem das Datum und ein eigenes Branding wichtig. Zudem sollten Animationen und Captions eingefügt werden, welche über weitere Anhänge auf andere Inhalte hinweisen. Außerdem ist das Storytelling, welches vor allem aus den sozialen Medien bekannt ist, wichtig, da genau dies die Nutzer anspricht.

Quelle: onlinemarketing.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google SEO: AMP Stories erhalten eigenen Block in den SERPs
5 (100%) 5 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Kommentare


Benny 24. April 2019 um 23:50

AMP wird immer wichtiger. Ich benutze zwar keine Stories aber beim Blog ist AMP auf jeden Fall am Start. Ich bin mal gespannt wie sich AMP weiter entwickelt.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*