Google: Videos lassen sich Regionen zuordnen

Google Videos regional

Copyright © Shutterstock / Sundry Photography


Google verhilft mit seiner neuen Funktion regionsAllowed internationalen Unternehmen dabei, Ihre Videos in bestimmten Themen-relevanten Regionen auszuspielen. RegionsAllowed kann in den strukturierten Daten der Videos eingestellt werden.

Strukturierte Daten sind eine Möglichkeit, der Suchmaschine Hinweise zu den Informationen einer Seite zu geben und die Seiteninhalte zu klassifizieren. Mit dem Datentyp VideoObject erkennt die Suchmaschine demnach, dass es sich um ein Video handelt.

Die Eigenschaft regionsAllowed soll nun beschreiben, für welche Regionen ein Video bestimmt ist. Als sogenannte “empfohlene Eigenschaft” muss aber keine Region angegeben werden. Dann geht Google davon aus, dass das Video überall ausgespielt werden darf.

Der folgende Code kann ganz einfach an das Ende des vorhandenen Codes gesetzt werden:

},
“regionsAllowed”: “US”
}
</script>

Die Länder werden entsprechend der ISO 3166-Ländercodes angegeben.

Quelle: searchenginejournal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel