Nach Google Update – Fokus auf Original-Inhalte

Google Update_auf Original-Inhalte verlinken

Copyright © Shutterstock / frank_peters


Google legt sehr viel Wert auf das Verlinken von Original-Inhalten. Das wurde besonders nach dem letzten Update deutlich: Denn Original-Texte sollen ab jetzt besser ranken und eine höhere Sichtbarkeit erhalten. Leider ist es unter Journalisten immer noch sehr verbreitet, kopierte Inhalte als Original darzustellen. Laut Google wird es nun wichtiger, auf Original-Quellen und -Texte hinzuweisen und auf diese Art den Lesern Zugriff auf alle verwendeten Quellen zu gewähren. So wird es außerdem leichter für die Leser, zusätzliche Informationen zu einem Thema zu finden.

Viele Publisher weigern sich noch immer Original-Quellen zu verlinken

Gründe dafür, warum immer noch so viele Publisher nicht auf Original-Inhalte hinweisen und einen Text als ihre eigene Geschichte ausgeben, sind vielfältig. Zum einen möchten diese nicht zugeben, dass sie etwas von einem anderen Autor gelernt haben und bevorzugen es, sich eigene Quellen zusammenzusuchen. Andererseits stellt das Verweisen auf die Original-Inhalte und das Verlinken der einzelnen Quellen für viele eine Art logistisches Problem dar, weshalb sie ihre Inhalte lieber als Original präsentieren.

 

Fazit

Generell, sollte auf Original-Quellen immer verwiesen werden, da dies Einfluss auf die Gesamtqualität des Contents nimmt und dadurch auch die Benutzerfreundlichkeit gesteigert wird. 

In unserem gestrigen Beitrag findet ihr weitere Tipps, was zu tun ist, wenn ihr von den Auswirkungen des Google Updates betroffen seid.

 

Quelle: Twitter Diskussion

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Kostenloses SEO Tool Performance Suite