Skip to main content

Paralleles Tracking für Display und Video Ads bei Google

Paralleles Tracking für Display und Video Ads bei Google

Copyright @ pixabay/ Mizter_x94

Im Mai soll laut Google paralleles Tracking für Display und Video Ads erscheinen. Entscheidend für eine gute User Experience sind meist gute Ladezeiten. Darüber entscheidet sich der Besucher einer Seite, ob er diese besucht oder nicht. Aus diesem Grund wird das Laden der Webseite durch Google Ads über paralleles Tracking beschleunigt.

Diese Funktion war bislang nur für Konten in Google-Ads Pflicht und wird nun im Mai auch für Display und Video Ads sowie mobil eingeführt. Laut Google brechen 53 Prozent der Besucher einer Seite die Nutzung ab, wenn diese nicht innerhalb von drei Sekunden lädt, weshalb sich Google für eine schnellere Ladezeit einsetzt.

Um diese Maßnahmen umzusetzen, verwendet Google AMPs und stellt Tools wie PageSpeed Insights bereit. Dieses Tool ermöglicht eine Analyse der Ladegeschwindigkeit für die Desktop- und die Mobilversion. Mit dem parallelen Tracking, welches im Mai eingeführt wird, soll nun ein noch schnelleres Laden ermöglicht werden. Der User wird hierbei nicht auf die Tracking-URLs geleitet, sondern direkt zu der finalen URL der Landingpage. Während diesem Vorgang erfolgt eine Klickmessung im Hintergrund.

In den Bereichen Shopping und Suchnetzwerk ist das parallele Tracking schon obligatorisch. Ab Mai 2019 wird Google den Nutzern von Google Ads drei Monate Zeit geben das neue parallele Tracking in Display und Video Ads zu integrieren. Ab 31. Juli 2019 wird dieser Vorgang dann ebenfalls verbindlich sein.

Die Aktivierung des parallelen Trackings erfolgt über das Ads-Konto im Menü “Alle Kampagnen” und “Einstellungen”. Unter den Einstellungen kann dann die “Kontoeinstellung” sowie “Tracking” ausgewählt werden. Unter Tracking befindet sich im nächsten Schritt das Untermenü “paralleles Tracking”, welches aktiviert und getestet werden kann. Mit der neuen Funktion kann so Zeit gespart und die Performance optimiert werden.

 

Quelle: onlinemarketing.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

Paralleles Tracking für Display und Video Ads bei Google
5 (100%) 2 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*