Google Ads: Erweiterung bei Standort-basierten Anzeigen

Standort-basierte Anzeigen

[email protected]/rassco


Google hat seine Targeting Möglichkeiten für Anzeigen bei Google Ads erweitert. Das Update zielt vor allem auf Pendler ab, die sich nicht mehr in der Nähe eines gewissen Ortes befinden müssen, um Standort-basierte Anzeigen ausgespielt zu bekommen. Zunächst führte Google diese Erweiterung bei Display Kampagnen ein. Mittlerweile ist diese auch für Such- und Shopping Kampagnen anwendbar.

Was hat sich nun verändert? Bisher wurden Standort-basierte Anzeigen nur Personen angezeigt, die sich tatsächlich an dem jeweiligen Ort befinden. Durch das Update können in Zukunft Nutzer erreicht werden, die zwar nach einem bestimmten Ort suchen, sich aber nicht an diesem Ort befinden. Somit müssen sich Nutzer nicht mehr zwingend in der Gegend befinden, damit ihnen Google Standort-basierte Anzeigen präsentiert. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass sich der User regelmäßig in einer gewissen Gegend befindet, beispielsweise bei seinem Arbeitsplatz oder Wohnort.

Standort Google Ads

Diese Veränderung ermöglicht eine besseres Targeting von Nutzern, insbesondere Pendlern. Nach welchen Kriterien Google genau entscheidet, wann ein Nutzer sich regelmäßig an einem bestimmten Ort befindet, bleibt jedoch unklar.

Quelle: www.searchengineland.com

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*