Skip to main content

Neu bei Google Ads: Indikator für die Stärke von Responsive Search Ads

©Shutterstock/Tono Balaguer

Google Ads führt eine neue Messgröße bei den Responsive Search Ads ein. Der sogenannte “Ad Strength Indicator” gibt dem Werbetreibenden bei der Erstellung und Auswertung Aufschluss über die Effektivität der erstellten Werbeanzeigen.

Google begegnet der Kritik

Einer der größten Kritikpunkte wird mit diesem neuen Feature angegangen. Bisher war es nicht möglich auszuwerten, welche Anzeigen und Kombinationen von Elementen die beste Performance liefern. Zudem gab es bisher keine Möglichkeit zu beurteilen, ob die zur Verfügung gestellten Elemente passend und relevant für die Zielgruppe sind. Mit dem Update will Google die Responsive Search Ads besser messbar machen.

In Google Ads wird seit mehr als einem Jahr empfohlen mindestens drei Anzeigen pro Anzeigengruppe zu hinterlegen. Die Idee dahinter ist einfach. Mehr Anzeigen sollen mehr Impressionen und Klicks für die Anzeigengruppe generieren. Die Responsive Search Ads sollten diese Aufgabe einfacher gestalten. Nur fehlte bisher die Möglichkeit der Auswertung.

Die neue Messgröße bewertet die Relevanz, Häufigkeit und Vielfältigkeit der ausgespielten Anzeige. Ausgegeben wird die Qualität der Anzeige im Bereich von “schlecht” bis “gut”. Ergänzend dazu werden Vorschläge zur Verbesserung der Anzeigen angezeigt, z.B. dass mehr Überschriften hinzugefügt werden sollten. Das Feature soll Anfang September als Spalte im Google Ads Inferface verfügbar sein. Bei der Erstellung von Anzeigen soll es in den kommenden fünf Wochen ausgerollt werden. Außerdem soll das Feature in den kommenden Monaten auch für Responsive Display Ads verfügbar sein.

Quelle: Google

Titelbild: ©Shutterstock/Tono Balaguer

Kostenloser SEO-Check der OSG

Neu bei Google Ads: Indikator für die Stärke von Responsive Search Ads
5 (100%) 2 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*