Skip to main content

Dynamische Suchanzeigen

Was sind Dynamische Suchanzeigen?

Dynamische Suchanzeigen (DSA) sind Anzeigen, die für Google Ads-Kampagnen geschaltet werden können. Voraussetzung für die Nutzung der DSA ist eine umfangreiche Webseite oder großes Inventar, da die Anzeigen auf die Inhalte der Webseite ausgerichtet werden. Kunden, die dann auf Google nach den von Ihnen angebotenen Produkten oder Dienstleistungen suchen, könnten dann die Anzeige sehen. Eine DSA-Kampagne kann als Ergänzung zu einer klassischen Suchanzeigen-Kampagne geschaltet werden.

Wie funktionieren die Dynamischen Suchanzeigen von Google?

Die Dynamischen Suchanzeigen werden gezeigt, wenn der Nutzer Begriffe oder Wortgruppen auf der Google Suchseite eingibt, die in engem Bezug zu Ihrer Webseite stehen bzw. relativ häufig auf Ihrer Website zu finden sind. Basierend auf den dabei vom Nutzer verwendeten Suchbegriffen wird eine Zielseite ausgewählt und ein Anzeigentitel generiert. Dadurch wird potenziellen Kunden gezielt relevanter Inhalt auf der Webseite gezeigt. Für diese Art von Kampagne müssen keine expliziten Keywords angegeben werden, da die Auswahl der Suchbegriffe automatisch durch Google selbst vorgenommen wird.

Erstellen einer DSA-Kampagne in Google Ads

Erstellen Sie eine Kampagne für das Suchnetzwerk und wählen Sie als Option “Dynamische Suchanzeigen” aus. Als Nächstes geben Sie die Website-Domain ein, die Sie bewerben möchten. Als Gebotsstrategie können Sie “Ziel-CPA” oder “Auto-optimierter CPC” festlegen.
Die restlichen Kampagneneinstellungen, die Sie vornehmen müssen, unterscheiden sich nicht von denen einer klassischen Suchanzeigen-Kampagne.

Erstellung der Anzeigengruppe

Bei der Erstellung der Anzeigengruppe wählen Sie als Anzeigengruppentyp “Dynamisch” aus. Für die Ausrichtung der Anzeigengruppe gibt es verschiedene Optionen. Sie können auf alle Webseiten, auf bestimmte Seiten oder auf einen Seitenfeed ausgerichtet werden.

  • Alle Webseiten: Beinhaltet Zielseiten aus den Standardanzeigengruppen. Zusätzliche Zugriffe auf die von Ihnen bereits erstellten Anzeigengruppen und Kampagnen können erreicht werden.
  • Bestimmte Seiten: Beinhaltet Gruppen von Zielseiten, die thematisch geordnet sind. Ähnliche Seiten können Sie hier als Gruppe zusammenfassen.
  • Seitenfeed: Eine Tabelle mit URLs ermöglicht eine sehr gezielte Anzeigen-Ausrichtung.

Erstellung der Dynamischen Suchanzeigen

Nun können Sie die Anzeigen für die DSA-Kampagne erstellen. Sie müssen lediglich eine Beschreibung eingeben. Google übernimmt für Sie den Rest der Anzeigenerstellung aufgrund der ausgewählten Webseite.

Vorteile der Nutzung von DSA

Der Einsatz von Dynamischen Suchanzeigen ist sinnvoll, wenn die Webseite bzw. das Angebot auf der Webseite sehr umfassend ist, sodass keine keywordbezogenen Anzeigen zu jedem einzelnen Produkt auf der Webseite erstellt werden können.
Die Anzeigen werden automatisch aktualisiert, sobald Sie die Seite im Google Index ändern. Dem Nutzer werden sehr relevante und dynamische Anzeigen gezeigt, die einen aussagekräftigen Titel haben und auf eine relevante Zielseite führen.

Dynamische Suchanzeigen sind nicht für Webseiten geeignet, die zu wenig Inhalt haben oder ständig wechselnden Inhalt wie beispielsweise Tages-Deals, da die inhaltlichen Änderungen erst von Google übernommen werden können, sobald die Webseite erneut gecrawlt wurde.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG