Skip to main content

SEO: Google unterstützt rel=next/prev Markup nicht mehr

Google unterstützt rel=next/prev Markup nicht mehr

Copyright © Shutterstock/ArthurStock

Google bestätigte in einem Twitter Beitrag, dass das rel=next/prev Markup nicht mehr von Google unterstützt wird.

Die HTML Elemente rel=next und rel=prev ermöglichten die Seitennummerierung auf einer Website, sodass deutlich wird, dass mehrere Seiten zusammen gehören. Wenn man beispielsweise einen Artikel in mehrere Seiten aufteilt, kann Google erkennen, dass die Seiten zusammengehören.

— Google Webmasters (@googlewmc) 21. März 2019

Laut Webmaster Trends Analyst John Müller ist es unklar, wann Google aufgehört hat, rel=next/prev zu unterstützen. Rel=next/prev würde schon seit einigen Jahren nicht mehr bei der Indexierung von Seiten genutzt.

Es sei nun wichtig darauf zu achten, dass Content nicht mehr auf mehrere Seiten gesplittet wird.

Widersprüchlich dabei ist, dass Google die Nutzung des rel=next/prev Markups in den letzten Jahren und sogar im letzten Webmaster Hangout vom 19.03.2019 empfohlen hat. Viele Seiten haben deshalb Ressourcen in die Implementierung des Markups gesteckt, ohne davon zu profitieren.

Hier stellt sich die Frage, ob es noch weitere Funktionen gibt, die nicht mehr von Google unterstützt werden.

Quelle: www.searchengineland.com

Kostenloser SEO-Check der OSG

SEO: Google unterstützt rel=next/prev Markup nicht mehr
5 (100%) 1 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*