Skip to main content

Server Einstellungen – Das solltest du wissen

gute-tipps-für-server-einstellungen

Spezifikationen eines leistungsstarken Servers

Oft fragt man sich welche Spezifikationen ein leistungsstarker Server haben muss und nach was sich das richtet. Viele glauben, dass man sich hier an den Zugriffen der Website orientieren muss. Das ist aber ein Irrglaube. Es richtig sich nämlich nach der Auslastung.

Bei guten Hostern kannst du vom Support im Backend prüfen lassen, wie hoch die Auslastung deiner Website ist. Das funktioniert sehr ähnlich wie auf deinem Rechner über den Taskmanager unter dem Bereich Leistung. Zusätzlich kannst du auch die Antwortzeit prüfen und wie sich die Werte im Zeitverlauf entwickeln.

Wie viele Anfragen sollte ein Server bearbeiten können?

Will man eine Website, Blog oder Online Shop neu erstellen stellt sich auch die Frage, wie viele Anfragen ein Server überhaupt bearbeiten sollte, wenn zum Beispiel 300 Nutzer oder mehr gleichzeitig auf der Seite sind. Diese Frage ist nur schwer pauschal zu beantworten. Dabei sollte man sich an den KPIs „Antwortzeit“ und „Auslastung“ orientieren.

Wenn Sie merken, dass die Seite ewig lädt und beim Crawlen der Seite immer wieder Ausfälle zu erkennen sind, ist das ein Indiz dafür, dass dein Server womöglich eine zu geringe Leistung hat.
Auch wenn du deine Ladezeiten über Tools wie zum Beispiel Gtmetrix oder PageSpeed Insights von Google prüfst und die Antwortzeit des Servers als kritischer Punkt bei den Ladezeiten auftaucht, solltest du dir einen leistungsstärkeren Server zulegen.

grafik-auslastung-des-servers

Was kostet ein guter Server?

Ein wichtiger Punkt sind natürlich auch die Kosten. Die Preisspannen von den Anbietern sind zum Teil sehr hoch. Bei der Auswahl des richtigen Servers kommt es immer auch die Besucheranzahl der Seite pro Tag an.

In der Regel ist der ManagedServer von Domain Factory sehr gut. Ergänzend dazu ist SSD für die SQL Datenbank und ein deutscher Serverstandort zu empfehlen. Dies kosten ungefähr ca. 30€ mehr pro Monat. Damit haben auch wir sehr gute Erfahrungen gemacht.

So solltest du vorgehen:
• L7 buchen bzw. einen größeren je nachdem was Sie aktuell für einen Server haben und wie dort die Auslastung ist
• Aktuellen Shop/Website auf diesen Server kopieren
• Antwortzeiten und Ladezeiten testen
• Go Live (bei erfolgreichem Testing)

Kostenloser SEO-Check der OSG

Server Einstellungen – Das solltest du wissen
Beitrag bewerten


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*