Website anmelden

Website anmelden

Copyright © shutterstock / Yuganov Konstantin

1. Website anmelden – so funktioniert die Indizierung

Wer die eigene Website anmelden möchte, kann dies auf verschiedenste Art und Weise tun. Entscheidend ist hierbei, dass die Anmeldung der Website immer kostenlos ist, weshalb du dich nicht von falschen Angeboten in die Irre führen lassen musst. Dennoch sei gesagt, dass deine Website mittlerweile auch ohne eine zusätzliche Anmeldung indexiert wird. Doch wann solltest du dann deine Website anmelden und unter welchen Umständen kannst du darauf verzichten?

2. Wie übermittelst du deinen Content?

Wenn du deinen Content übermitteln möchtest, kannst du Google genauer über die konkreten Anforderungen deiner Ergebnisse informieren. Der Unterschied ist, dass Google die einzelnen Unterseiten häufig durch einen Bot einschätzen lässt, der über Relevanz, Aufteilung und rankende Kategorien bestimmt. Nicht immer sind die vermuteten Angaben jedoch korrekt. In diesen Fällen kannst du deine Website anmelden und Google die nötigen Hinweise für die Einbindung geben.

Hierzu hast du eine Reihe an Möglichkeiten, die dir neben der automatisierten Anmeldung zur Verfügung stehen. Um deine Website anmelden zu können, kannst du beispielsweise die Google Search Console nutzen. Hierzu verraten wir dir in diesem Artikel alle wichtigen Details, damit du selbst für den gewünschten Eintrag innerhalb der Suchmaschine sorgen kannst.

3. Anmeldung der Seite in der Google Search Console

Um deine Website anmelden zu können, ist die Google Search Console der effektivste Weg. In der Regel hast du auf diese Weise zwei Möglichkeiten, die neuen Daten an Google zu übermitteln und für die korrekte Einordnung zu sorgen. Dies macht es möglich, die Indexierung voranzutreiben und Google das Crawlen deiner Website zu erleichtern. Die folgenden zwei Strategien bieten sich an:

3.1 Einreichen der Sitemap

Die häufigste Art und Weise zum Anmelden deiner Website ist die Erstellung einer Sitemap. Auf diese Weise stellst du eine strukturierte Übersicht der Seiten und Medien zusammen und teilst mit, welche Seiten für dich im Index relevant sind. Besonders auf komplexen Seiten erleichterst du somit die richtige Zuordnung und machst wichtige Aufteilungen deutlich. Wenn du deine Website anmelden möchtest, ist die eigene Sitemap eine intuitive und einfache Option.

URL eintargen mit Sitemaps bei der Search Console

Screenshot: Search Console

3.2 Abruf wie bei Google

Eine weitere Funktion ist der „Abruf wie durch Google“. Hierbei kannst du einzelne Seiten in Echtzeit crawlen lassen und prüfen, ob sich deine Seiten erfolgreich abrufen lassen. Dadurch kannst du einzelne Seiten oder Bereiche an den Index senden und bestimmen, wie diese Bereiche sichtbar werden sollen. Dadurch kannst du zeitnah deine neue Website anmelden und musst nicht auf den langwierigen Prozess der klassischen Überprüfung durch den Bot warten.

URL überprüfen in der Search Console

Screenshot: Google Search Console

4. So prüfst du den Status der neuen Anmeldung

Der Vorteil der Anmeldung mit der Google Search Console ist, dass du den aktuellen Stand deiner Ergebnisse jederzeit abrufen kannst. So entscheidest du nicht nur, welche Seiten du im Index haben möchtest, sondern bist jederzeit zum aktuellen Stand der Überprüfung informiert. Solltest du mehr als eine Website anmelden wollen, ist diese Form der Überprüfung durchaus sinnvoll. Auf diese Weise bist du auf dem neusten Stand und erkennst, wie viele Anmeldungen erfolgreich sind.

Gleiches gilt für Bilder und weitere Inhalte, die sich ebenfalls direkt innerhalb der Seite abrufen lassen. Parallel zur Indexierung rund um deine Sitemaps werden wir auch Fehler und weitere Statistiken angezeigt. Im Vergleich zur automatisierten Anmeldung erkennst du dadurch, an welchen Stellen du noch Probleme beseitigen musst und warum einzelne Seiten noch nicht gecrawlt sind. Bei der automatischen Indexierung durch Google wirst du über derartige Aspekte nicht informiert.

Website überprüfenin der Google Search Console

Screenshot: Google Search Console

5. Unterschiede zum Website anmelden bei Bing

Um bei Bing deine Website anmelden zu können, musst du die URL direkt an Bing übermitteln. Im Bereich Webmaster hast du hierzu die erforderliche Schaltfläche zur Hand und kannst deine Eingabe mit einem Klick auf die Schaltfläche „Absenden“ bestätigen. Über den weiteren Verlauf der Indexierung wirst du hierbei jedoch nicht informiert, weshalb es sich bei der Anmeldung nur um einen formellen Schritt handelt. Die weiteren Schritte erfolgen ausschließlich automatisch.

Die effektivere Variante ist die Nutzung der Bing Webmastertools. Bei dieser Anwendung greifst du auf viele weitere Tools und Unterstützungen zurück, mit denen du deine Website anmelden kannst. Gleichzeitig überprüfst du auf diese Weise, wie gut deine Website in den Suchergebnissen abschneidet und welche Aspekte sich mit der Zeit verbessert haben. Zur Nutzung der Bing Webmastertools benötigst du lediglich ein Microsoft Konto, welches sich kostenlos einrichten lässt. Durch die zusätzliche Konfiguration richtest du eigene Sitemaps an und leitest diese weiter.

6. Musst du deine Website anmelden?

Einfach gesagt: Nein. Wer die eigene Website anmelden möchte, tut dies häufig aufgrund der fehlenden Struktur. Fehlt es beispielsweise noch an internen Verlinkungen, sind Google oder Bing in einigen Fällen mit der Zuordnung überfordert. Dieses Problem lässt sich jedoch lösen, indem konkrete Informationen mithilfe einer Sitemap angegeben werden. Konkret ist die Anmeldung deiner Website jedoch nur in den folgenden Fällen hilfreich:

Wann sich eine Anmeldung lohnt

  • Du verfügst über eine sehr große und komplexe Website.
  • Viele Bilder und Videos erschweren die konkrete Zuordnung.
  • Wenig externe Links machen bisher auf die Seite aufmerksam.
  • Integrierte Sammlungen wie Glossare erschweren das Zurechtfinden.

Falls diese Aspekte nicht zutreffend sind, musst du deine Website auch nicht anmelden. Vorteile innerhalb der Geschwindigkeit des Crawlens bringt dieser Schritt in der Regel nicht, weshalb es sich dann um eine rein kosmetische Umsetzung handelt. Besonders bei vielen URLs und einzelnen Unterseiten kann es jedoch viel Zeit in Anspruch nehmen, wenn du jeden Bereich der Website anmelden möchtest. Dies schafft der Google Bot in den meisten Fällen deutlich effizienter.

7. Automatische Einträge für deine neue Seite

In den meisten Fällen ist es daher der einfachste Weg, die Indexierung einfach automatisch vornehmen zu lassen. In dieser Hinsicht werden schnell die passenden Einträge generiert, die deine Website in den SERPs ranken lassen. Der Fokus auf die eigene Content-Produktion und das damit verbundene Wachstum der Seite sollten deutlich wichtiger sein. Bei Bedarf erwarten dich hier bei der OSG daher zahlreiche Angebote für die Optimierung deiner Inhalte. Gerne unterstützen wir dich dabei, im SEO Bereich besser abzuschneiden und helfen dir, deine Website anmelden zu können.

SEO Consulting bei der Online Solutions Group

Copyright © OSG

Kontaktiere uns jetzt!

 

8. FAQ

Warum wird die Website bisher nicht angezeigt?

Nicht sofort nach dem Launch ist deine Website auch schon auffindbar. Die automatische Indexierung nimmt einige Stunden oder Tage in Anspruch, wodurch deine Website am richtigen Ort eingebucht werden kann. Dies macht es möglich, die vielen Details auf Relevanz zu untersuchen, worauf das anschließende Ranking reagiert.

Wurde die Seite bereits indexiert?

Sobald deine neue Seite indexiert wurde, erscheint sie in den Suchergebnissen. Dies kannst du beispielsweise über die Google Search Console ermitteln. Dort findest du auch viele weitere Informationen zur Relevanz deiner Seite und deinem Ranking für bestimmte Keywords.

Wie lässt sich die Indexierung beschleunigen?

Damit Google sich rund um deine Seite gut zurechtfinden kann, kommt es auf die geeigneten Verlinkungen an. Umso mehr von ihnen vorhanden sind, desto einfacher erfolgt die Verknüpfung mit einem festen Kontext. So kannst du deine Website anmelden und korrekt darstellen lassen.

Hat es Vorteile, die Website anmelden zu können?

Lediglich für komplexe Seiten mit wenig internen Links ist die zusätzliche Anmeldung eine gute Wahl. Mit ihr vermeidest du mögliche Ungenauigkeiten, sondern gibst die nötigen Hinweise zur Aktivierung direkt an. So hast du mit der Anmeldung die Option, deine Daten auf den neusten Stand zu bringen.

9. Unser Fazit

Falls du deine Website anmelden möchtest, wirst du bei der Umsetzung technisch keine Probleme haben. Um hingegen vom geringsten Aufwand zu profitieren, solltest du auf die zusätzliche Anmeldung verzichten. Diese ist in der heutigen Zeit längst nicht mehr erforderlich, sondern wurde durch die automatische Indexierung ersetzt. Entscheide daher einfach selbst.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte