Twitter: Jetzt Tweet-Sharing auf Instagram Stories

Twitter: Jetzt Tweet-Sharing auf Instagram Stories

Copyright © Shutterstock/ Forstock


Nach einem ersten Test der Funktion im Dezember letzten Jahres bietet Twitter nun allen iOS-Nutzern die Möglichkeit, Tweets direkt in Instagram Stories zu teilen, was eine weitere Möglichkeit bietet, mit Tweet-Inhalten zu interagieren.

twitter

Copyright © Andrew Hutchinson

Wie hier zu sehen ist, wird jetzt beim Teilen eines Tweets Instagram Stories als Option angezeigt, die, wenn sie angetippt wird, den ausgewählten Tweet in einen leeren Instagram-Frame einfügt. Den können Sie nach Belieben bearbeiten, sei es mit einem eigenen Bild oder Video oder den verfügbaren Hintergrund- und Bearbeitungsoptionen in der App.

Das bietet mehr Möglichkeiten, Tweets an mehr Orten zu teilen, was dazu beitragen könnte, das Interesse an der Plattform zu steigern. Gleichzeitig ist es ein gängiges Mittel zur Weiterverbreitung von Tweets, was viele bisher über Screenshots gelöst haben.

Twitter Integration zu Instagram und andersrum

Wie die Reverse-Engineering-Expertin Jane Manchun Wong jedoch feststellte, sind die Tweets, die Sie in Instagram Stories teilen, nicht antippbar, sodass Sie über diese Shares nicht wirklich Traffic zu Ihrem Tweet zurückführen können. Das scheint eine verpasste Gelegenheit zu sein – aber dennoch ist es ein integrierter, direkterer Weg, um Inhalte von Tweets erneut zu teilen, was den Leuten Zeit spart und mehr Möglichkeiten bietet, sich mit Tweets zu beschäftigen (das Problem hier könnte auch sein, dass Instagram keine Links außerhalb der Plattform in Stories anbietet, außer “Swipe up”-Links).

Die nächste Phase ist dann eine direkte Instagram-Integration zurück zu Twitter, die es Ihnen ermöglichen würde, vollständige IG-Posts per Tweet zu teilen, im Gegensatz dazu, dass Sie nur einen Link zum Original hinzufügen können. Instagram hat keine direkte Twitter-Integration angeboten, seit es 2012 die Unterstützung der Twitter-Kartenvorschau deaktiviert hat, was es ärgerlicherweise schwierig macht, Inhalte zwischen den beiden Apps zu teilen.

Aber jetzt, wo die beiden Apps die Brücken flicken, wird das vielleicht zur nächsten Stufe des Cross-Postings führen, mit vollständig integrierten und in-line formatierten Instagram-Posts. Es gab keine direkte Diskussion darüber, zumindest nicht öffentlich, aber es gab Anfang des Jahres einen kleinen Hoffnungsschimmer, als Instagram-Chef Adam Mosseri und Twitter Product Lead Kayvon Beykpour zumindest ein gewisses Interesse an der Idee zu bekunden schienen.

Im Moment ist es nur eine Story, und das mit einigen Einschränkungen. Aber wenn Sie auf einige Ihrer Tweets scharf sind, können Sie sie jetzt wiederverwenden, ohne einen Screenshot machen und neu formatieren zu müssen.

 

Quelle: Social Media Today

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit