Die Umstellung auf Google Analytics 4 – Alles, was Sie wissen müssen

Die Umstellung auf Google Analytics 4 – Alles, was Sie wissen müssen

Copyright © Daniel Kuruvilla


Universal Analytics wird nächstes Jahr auslaufen und durch Google Analytics 4 ersetzt. Was genau das für Sie bedeutet, erfahren Sie hier.

Das Ende von Universal Analytics

Online-Marketing und Messungen werden für Unternehmen immer komplexer. Im Sommer 2019 wurde deshalb Analytics 4 eingeführt, um die neuen Entwicklungen der digitalen Welt zu adressieren. Nun ist das Ende von Universal Analytics, das noch in vielen Unternehmen im Einsatz ist, in Sicht.

Ab dem 1. Juli 2023 werden keine Daten mehr in Universal Analytics erfasst. Die Umstellung auf Google Analytics 4 sollte deshalb bis dahin in jedem Unternehmen beendet sein. Google Analytics 360-Properties haben zusätzliche 3 Monate bis zum 1. Oktober 2023 Zeit.

Was ist neu in Google Analytics 4?

Analytics 4 bietet grundlegende Vorteile gegenüber Universal Analytics, die heutzutage für viele Unternehmen immer relevanter werden.

Zum einen bekommen Sie in Analytics 4 einen besseren, plattformübergreifenden Überblick über den Kaufprozess Ihrer Kunden und Nutzer. Unterstützt wird dies durch intelligente Lösungen und maschinelles Lernen, sodass Sie die gesamte Customer Journey über verschiedene Geräte und Events nachvollziehen und optimieren können.

Zudem wird bei Analytics 4 die Privatsphäre der Nutzer wieder stärker ins Licht gerückt. Auf der einen Seite ist Analytics 4 nicht mehr ausschließlich auf Cookies angewiesen – ein Messverfahren, das in den kommenden Jahren voraussichtlich obsolet wird. Auf der anderen Seite werden in Google Analytics 4 keine IP-Adressen mehr gespeichert. Dadurch erhalten User wieder mehr Kontrolle über ihre Daten.

Weitere Features und Vorteile von Google Analytics 4:

  • Intelligentere Erkenntnisse zur besseren Entscheidungsfindung und höherem ROI
  • Einfache Optimierung von Kampagnen in anderen Google Produkten wie Google Ads anhand der erhobenen Daten
  • Länderspezifische Datenschutzsteuerungen

Wie geht es jetzt weiter?

Je früher von Universal Analytics auf Google Analytics 4 umgestellt wird, desto besser. Dadurch können schon einmal historische Daten erfasst werden, bis Universal Analytics nächstes Jahr ausläuft. Ab dem 1. Juli 2023 haben Sie dann noch mindestens 6 Monate lang Zugriff auf Daten, die in Universal Analytics vor dieser Deadline erfasst wurden. Ein genaues Datum, wann Universal Analytics-Berichte und Daten gar nicht mehr aufgerufen werden können, folgt noch.

Quelle: blog.google

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel