Skip to main content

Erlaubnis durch EU-Kommission: Apple darf Shazam übernehmen

Apple darf Shazam übernehmen

Copyright © Shutterstock/Allmy

 

Die geplante Übernahme von Shazam durch Apple wurde nun von der EU-Kommission abgesegnet. Die Prüfung der geplanten Fusion habe keine negativen Auswirkungen auf den Wettbewerb ergeben.

Zum ersten Mal bestätigt hatte Apple die Übernahme im Dezember 2017, woraufhin die EU-Kommission ein Verfahren zur Prüfungdes Zusammenschlusses eingeleitet hatte. Den Ausschlag dafür gaben BEdenken, dass dieser Zusammenschluss die Wahlmöglichkeiten für Nutzer von Musik-Streamingdiensten einschränken könnte. Nach eingehender Prüfung hat die EU-Kommission jetzt die Übernahme genehmigt.

DIe EU-Kommission wollte in jedem Fall sichergehen, dass Apple durch die Shazam-Übernahme nicht in den Besitz von Kundendaten seiner Wettbewerber, wie Spotify, kommen kann. Diese Daten hätte Apple, laut EU-Kommission, dazu nutzen können, um Kunden seiner Wettbewerber von einem Wechsel zu Apple Music zu überzeugen.

AUßerdem sollte geklärt werden, ob Apple seine Wettbewerber stark benachteiligen würde, wenn der iPhone-Konzern bei Shazam die Weiterleitung an diese unterbinden würde.

Um genau das herauszufinden, hatte die EU-Kommission nach eigenen Angaben in den vergangenen Monaten zahlreiche Prüfmaßnahmen durchgeführt und Feedback von Musikstreaming- und Erkennungsdiensten erhalten. Die Ergebnisse dieser Analyse hätten ergeben, dass die Beschränkungen des Zugangs zur Shazam-App für die Wettbewerber vernachlässigbar sei. Somit hätte auch der Zugang zu möglichen Kundendaten demnach kaum negative Auswirkungen auf die Wettbewerber.

Quelle: t3n.de

Titelbild: Copyright © Shutterstock/Allmy

Kostenloser SEO-Check der OSG

Erlaubnis durch EU-Kommission: Apple darf Shazam übernehmen
1 (20%) 2 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*