Facebook erklärt den Ausfall vom 4. Oktober

Facebook erklärt den Ausfall vom 4. Oktober

Copyright © Shutterstock/sub job


Facebook liefert eine Erklärung für den Ausfall, der seine Dienste am Montag, den 4. Oktober, für sechs Stunden außer Betrieb setzte. CEO Mark Zuckerberg entschuldigt sich dafür und stemmt sich gegen Gerüchte.

Alle drei Dienste – Facebook, Instagram und WhatsApp – fielen am Montag aus und blieben unzugänglich, bis sie einige Stunden später wieder online gingen.

Erschwerend kam hinzu, dass viele der internen Tools und Kommunikationssysteme von Facebook nicht zugänglich waren, während das Netzwerk ausgefallen war. Dadurch verlängerte sich die Zeit bis zur Behebung des Problems.

Während das Unternehmen daran arbeitete, alles wieder zum Laufen zu bringen, bestätigte es, dass es ein Problem gab, gab aber keine Schätzung ab, wann die Dienste wieder verfügbar sein würden.

Wo hat Facebook die Menschen über seine Netzwerkprobleme informiert, wenn es sie nicht auf seiner eigenen Website veröffentlichen konnte?

Es ging dorthin, wo Millionen andere während des großen Facebook-Ausfalls im Jahr 2021 hingingen: Twitter.

Twitter machte sich einen Spaß daraus, seine Popularität unerwartet zu steigern, indem es einen frechen Tweet veröffentlichte, der die Aufmerksamkeit hunderter berühmter Marken und Prominenter erregte.

 

Zu sagen, dass die ganze Welt während dieses sechsstündigen Zeitfensters zusammenkam, ist keine Untertreibung.

Zum Glück für die Unternehmen und Werbetreibenden, die auf Facebook angewiesen sind, war der Ausfall nicht annähernd so schlimm wie der im Jahr 2019, der alle drei Dienste für über 24 Stunden beeinträchtigte.

Jetzt, da alles wieder online ist und funktioniert, wollen die Menschen Antworten darauf, warum die Apps, auf die sie angewiesen sind, für einen Großteil des Arbeitstages unzugänglich waren.

Während Facebook, Instagram und WhatsApp nicht erreichbar waren, wurde spekuliert, dass sie Ziel eines ausgeklügelten Hacks oder DDoS-Angriffs (Distributed Denial of Service) waren.

Ist an diesen Gerüchten etwas dran? Werfen wir einen Blick auf die offizielle Ankündigung des Unternehmens.

Warum war Facebook am Montag, den 4. Oktober nicht erreichbar?

Facebook, Instagram und WhatsApp waren am Montag aufgrund einer Unterbrechung der Kommunikation zwischen den Rechenzentren der Unternehmen nicht erreichbar.

Die Unterbrechung soll durch Konfigurationsänderungen an den Routern verursacht worden sein, die den Datenverkehr zwischen den Rechenzentren koordinieren.

Die Unterbrechung des Netzwerkverkehrs hatte einen kaskadenartigen Effekt auf die Art und Weise, wie die Datenzentren von Facebook kommunizieren, was alle Dienste zum Stillstand brachte.

Facebook bestätigt, dass es wieder online ist, und zerstreut Gerüchte, dass Nutzerdaten kompromittiert wurden:

“Our services are now back online and we’re actively working to fully return them to regular operations. We want to make clear at this time we believe the root cause of this outage was a faulty configuration change. We also have no evidence that user data was compromised as a result of this downtime.”

Zuckerberg hat sich auf seiner Facebook-Seite kurz entschuldigt:

“Facebook, Instagram, WhatsApp and Messenger are coming back online now. Sorry for the disruption today — I know how much you rely on our services to stay connected with the people you care about.”

Wie werden die Werbetreibenden davon betroffen sein?

Facebook bestätigt, dass während des Ausfalls der Website keine Anzeigen geschaltet wurden. Werbetreibenden werden daher keine Kosten für Kampagnen in Rechnung gestellt, die während dieser Zeit liefen.

Die Anzeigen werden nun wieder geschaltet und können sogar beschleunigt laufen, wenn sich die Systeme von Facebook von dem Ausfall erholen.

Was geschieht nun?

Der nächste Schritt für das Unternehmen ist es, mehr über die Ursache des Ausfalls herauszufinden, da Facebook sich verpflichtet hat, ein Netzwerk aufzubauen, das solchen Störungen widerstehen kann.

“We apologize to all those affected, and we’re working to understand more about what happened today so we can continue to make our infrastructure more resilient.”

In Zukunft wird Facebook die Öffentlichkeit auf einer offiziellen Statusseite über Ausfälle informieren.

Quelle: SearchEngineJournal

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel