Google Search Console: Aktualisierter Bericht zur Indexabdeckung

Google Search Concole: Bericht zur Indexabdeckung aktualisiert

Copyright © Shutterstock / Big Tuna Online


Google hat angekündigt, der Bericht zur Indexabdeckung innerhalb der Google Search Console sei aktualisiert worden. Laut Google werden “wichtige Verbesserungen an dem Bericht vorgenommen, damit die User bestens über Indexierungsfehler und Crawling-Probleme informiert sind. Die Änderung zielt darauf ab, einen genaueren Status zu bestehenden Problemen zu liefern, was den Usern helfen sollte, diese einfacher zu beheben.”

Der Bericht zur Indexabdeckung ist in der Google Search Console zu finden und zeigt den Indizierungsstatus aller URLs an, die Google in Ihrer Property gecrawlt hat oder versucht hat zu crawlen.

Der Bericht verfügt jetzt über detailliertere Angaben zu dem Indexabdeckungsstatus. Man kann davon ausgehen, dass Google einige Kategorien mit weiter spezifizieren und umbenennen wird.

Laut Google wurden folgende Änderungen umgesetzt:

  • Die Kategorie “Crawling-Anomalie” wurde entfernt- alle Crawling-Fehler sollten nun einer aussagekräftigeren Kategorie zugeordnet werden.
  • Seiten, für die die Indexierung beantragt wurde, die aber durch robots.txt blockiert wurden, werden jetzt als “indiziert, aber blockiert” (Warnung) anstelle von “eingereicht, aber blockiert” (Fehler) kategorisiert.
  • Ein neuer Fehler wurde hinzugefügt: “indiziert ohne Inhalt” (Warnung)
  • 404-Berichte sind nun aussagekräftiger

Mit diesen Änderungen können Sie nun besser die Crawling-Probleme auf Ihrer Seite verstehen, um diese einfacher zu beheben.

Quelle: SearchEngineLand

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

Apple Mac Gewinnspiel