Google unterstützt das Einkaufen in lokalen Geschäften

Google unterstützt das Einkaufen in lokalen Geschäften

Copyright © Shutterstock / Halfpoint


Wie so viele Lebensbereiche hat die Corona-Pandemie auch das Einkaufsverhalten der Menschen verändert. So teilt Google mit, dass die Suchanfragen, wie  “Abholung” und “sicheres Einkaufen” in den letzten Monaten um das Zehnfache zugenommen haben. Mit dem Fortschreiten der Pandemie will Google jetzt nun die Sicherheit des Online-Einkaufs mit der Unmittelbarkeit des Einkaufs im Geschäft verbinden.

Änderungen an der Google-Suche sollen es für Nutzer leichter machen bestimmte Produkte in ihrer Nähe zu finden, die Verfügbarkeit zu prüfen und schließlich lokal einzukaufen. Konkret soll dies durch folgende Verbesserungen ermöglicht werden:

  • Filtern nach regionaler Verfügbarkeit: Bei der Suche nach konkreten Produkten können Benutzer nun die Ergebnisse filtern. Es werden dann nur die in ihrer Nähe verfügbaren Produkte angezeigt.
  • Einkaufsmöglichkeiten vergleichen: Der Vergleich lokaler Einzelhändler wird erleichtert. Eine Vorschau zeigt dem Nutzer nur die Läden an, in welchem der gesuchte Artikel verfügbar ist.
  • Öffnungszeiten: Suchende können die Öffnungs- und Schließungszeiten der einzelnen Geschäfte und direkt deren Entfernung überprüfen.
  • Abholung: Da durch diese Neuerungen vor allem auch der Sicherheitsaspekt im Fokus steht, macht Google es einfacher herauszufinden, welche Geschäfte einen möglichst kontaktlosen Einkauf ermöglichen.

Zusammenfassend eine hilfreiche Neuerung, die Vorteile für Käufer, aber eben auch vor allem für lokale Verkäufer mit sich bringt.

Quelle: searchenginejournal.com

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit