Skip to main content

Google Web-Spam-Bericht: Google sendet 33% weniger manuelle Maßnahmen

Google Glasfassade

Copyright @ Shutterstock/ MariaX

Google hat in seinem Web-Spam Bericht 2017 schon erwähnt, dass die Anzahl der gehackten Websites in den Suchergebnissen erheblich reduziert wurden. Dieser Trend setzte sich 2018 fort, da gehackte Webseiten schneller entdeckt wurden, bevor sie sich auf die Suchergebnisse auswirkten oder jemanden schädigten.

Die Highlights des Berichts sind nicht nur die manuellen Maßnahmen, die Google vorgenommen hat (6 Millionen), sondern unter anderem auch die zugestellten Nachrichten. Google hat im gesamten Jahr circa 186 Millionen Nachrichten gesendet, von denen circa 96 Millionen zugestellt wurden – im Jahr zuvor waren es gerade einmal 45 Millionen. Zudem bezogen sich etwa 4 Millionen manuelle Maßnahmen auf Verstöße gegen die Webmaster-Richtlinien. Dies entspricht etwa 2 % der Benachrichtigungen. Des Weiteren hat Google etwa doppelt so viele Spam-Berichte (180.000), wie im Vorjahr, erhalten. Außerdem wurden die Link-Spams und gehackte Inhalte stark reduziert und die Auswirkungen auf Google-Ergebnisse wurden um mehr als 80 % reduziert.

Quelle: webmasters.googleblog.com

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google Web-Spam-Bericht: Google sendet 33% weniger manuelle Maßnahmen
5 (100%) 2 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*