Skip to main content

Neue Android-Richtlinien stellen Probleme dar

Neue Android-Richtlinien stellen Probleme dar

Copyright © Pixabay/mammela

Google hat in den letzten Monaten zahlreiche Restriktionen eingeführt, um Nutzer zu schützen. Einige der neuen Einschränkungen haben sogar Auswirkungen auf Apps. Diesbezüglich kündigte Google vor wenigen Wochen an, dass „nicht mehr alle Android-Apps auf die Telefon-Funktionen zugreifen können“. Das beutet, dass nur noch Apps, welche als Standard eingestellt wurden, Zugriff auf die Telefon- und SMS-Funktionen bekommen, für alle anderen Apps wird der Zugriff automatisch blockiert.

Es hieß, dass, unter Einwilligung des Play-Store-Team, auch Ausnahmen möglich seien. Jedoch werden von Google nur Apps zugelassen, „bei denen der Zugriff auf Telefon und SMS zur Kernfunktion gehört“. Das heißt, dass Apps, welche einen Zugriff auf die Berechtigung „Anrufliste“ oder „SMS“ anfordern möchten, nur dann auf diese zugreifen können, „wenn dies erforderlich ist, um die Hauptfunktionen Ihrer App zu aktivieren.“

Es kann aber davon ausgegangen werden, dass Google-Apps wie der Assistant – welche jedoch nicht zur Kernkompetenz gehören – trotzdem Zugriff auf diese Funktionen haben sollte.

Copyright © Pixabay/mammela

Quelle: googlewatchblog.de

Kostenloser SEO-Check der OSG

Neue Android-Richtlinien stellen Probleme dar
5 (100%) 3 votes


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*