Skip to main content

Social-Media-Plattformen werden zunehmend Opfer von Malware

Social Media Icons

Copyright © Shutterstock/ Twin Design

Schadsoftware wird immer öfter auch über Soziale Netzwerke verbreitet. Zudem nehmen Betrug und kriminelle Machenschaften auf den Plattformen zu.

Circa 3 Milliarden US-Dollar werden jährlich durch Cyberkriminalität weltweit in den sozialen Netzwerken verdient. Die Anzahl an Social Media Verbrechen steigerte sich unterdessen um das 300-fache zwischen 2015 und 2017. Malware wird besonders über Plattformen mit hoher Nutzerdichte, wie Facebook, Instagram und Twitter verbreitet. Es zählen auch Einnahmen aus Betrug mit illegalen Waren und Dienstleistungen dazu. 

Der Sicherheitsanbieter Bromium schätzt, dass pro Jahr 250 Millionen Dollar Schaden allein durch Malware verursacht wird, die bei den Nutzern heimlich Kryptomining betreibt. Weitere Schwierigkeiten bereitet das Ausspionieren von Passwörtern durch Phishing-Angriffe und die Verbreitung von Trojanern über Social Media.

Schadsoftware bereitet Unternehmen Probleme

Firmen sind Angriffen von Social Media Plattformen ausgesetzt, können diese aber nicht so leicht blockieren. Unternehmen, die sich nicht in Social Media engagieren, verlieren potenziellen Traffic und somit auch Kunden, vor allem aus dem digital-native Segment.

Des Weiteren vermutet Bromium-CEO Gregory Webb, dass die Mitarbeiter Social-Media-Blockaden ohnehin umgehen würden. Daher rät er Unternehmen ein Sicherheitskonzept für den richtigen Umgang mit Social Media für die Mitarbeiter aufzustellen. Somit sollen diese über die potenziellen Gefahren von Social Media informiert werden und die Grundlagen der Passworthygiene erlernen.

Quelle: t3n

Kostenloser SEO-Check der OSG

Social-Media-Plattformen werden zunehmend Opfer von Malware
5 (100%) 1 vote


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*