Warum WordPress 5.5 Seiten zerstört!

Wordpress-Bug-Fehler-News-min

Copyright © Shutterstock / Dmytro Ostapenko


Zwei Probleme im Zusammenhang mit WordPress 5.5 betreffen möglicherweise Tausende von Websites. Hier erfährst du, wie du sie beheben kannst.

Tausende von WordPress-Sites sind seit der Aktualisierung auf WordPress 5.5 defekt. Einer der Gründe dafür ist, dass WP 5.5 die Unterstützung für jQuery Migrate veraltet ist, was mindestens 10.000 kaputte Seiten verursacht haben könnte. Ein Problem beim Umgang von Themen mit der Paginierung führt dazu, dass andere Sites nach der Aktualisierung auf 5.5 nicht mehr funktionieren.

Glücklicherweise gibt es Lösungen.

jQuery Migrate und WordPress 5.5

Tausende von WordPress-Publishern haben Probleme, weil WordPress 5.5 ohne eine JavaScript-Bibliothek namens jQuery Migrate ausgeliefert wurde. jQuery Migrate ist eine Bibliothek, die wie eine Brücke wirkt, damit älterer Code unter WordPress funktioniert. JavaScript kann man sich also wie kleine Maschinen vorstellen, die Dinge zum Laufen bringen.

Publisher meldeten einen kritischen Fehler in WordPress, der die Veröffentlichung von Artikeln und Bildern verhinderte:

“Your last update is a pure disaster. I used the classic editor plugin because your block editor is a full mess, and now it does not work anymore since your update. I can only edit in HTML mode and not in visual!

So I tried to publish my last article in your block editor, but impossible to add a featured image, I have a white page with “Featured image” title showing on the top and that is all.”

Das Problem war nicht wirklich die Schuld von WordPress. Das Problem wurde durch ein älteres und veraltetes Plugin verursacht.

Wie man den jQuery-Migrate-Fehler behebt

Wenn das Problem mit einem Plugin zusammenhängt, das ältere JavaScript-Dateien verwendet, schau nach, wann das Plugin das letzte Mal aktualisiert wurde. Wenn die letzte Aktualisierung ein Jahr oder länger zurückliegt, solltest du nach einem anderen Plugin suchen, das aktueller ist.

Ältere Plugins, die aufgegeben werden, können zu einem Sicherheitsrisiko werden. Es ist besser, auf ein neues und gut gewartetes Plugin zu aktualisieren, als weiterhin ein Plugin zu verwenden, das Sicherheitsprobleme haben könnte.

WordPress hat dazu ein Plugin veröffentlicht, das die jQuery Migrate JavaScript-Bibliothek wiederherstellt und die volle Funktion einer Website zurückgewinnt.

Der Name des Plugins lautet Enable jQuery Migrate Helper.

WordPress 5.5 Paginierungsfehler

Die Aktualisierung auf WordPress führt dazu, dass der Seitenumbruch auf einigen Websites fehlschlägt. Paginierung ist ein Verweis auf die Navigationsseitenzahlen am unteren Rand eines mehrseitigen Dokuments, normalerweise in einem Kategoriebereich einer Website. Die Paginierung ist Teil der Navigationsstruktur einer Website. Sie ermöglicht es den Website-Besuchern, Webseiten tief innerhalb einer Website zu finden.

Was ist nun genau passiert? Es gibt einen Konflikt in der Verwendung des Wortes “page”. WordPress verwendet es für die Paginierung, aber nur mit einem numerischen Wert.

Die meisten Themes verwenden das Wort “page” jedoch mit zusätzlichen nicht-numerischen Werten.

Laut WordPress-Kernbeitragsleistendem Sergey Biryukov (@SergeyBiryukov):

“It should only have a numeric value, and is not meant to be used for any other purpose, e.g. ?page=offers&id=xxx.

 

Wir können also empfehlen, diese Variable in jedem benutzerdefinierten Code in einen anderen Namen zu ändern, um Konflikte zu vermeiden. Als weitere mögliche Lösung können Sie die Funktion redirect_canonical() für diese Anfragen deaktivieren, die standardmäßig an die Aktion template_redirect angehängt ist.

Ein Publisher hat einen Workaround dazu:

“Have downgraded for now which works and will rebuild the theme using ‘mypage=’ instead of ‘page=’ in the query string.”

Es gibt einige Probleme im Zusammenhang mit WordPress 5.5, von denen möglicherweise Tausende von Publishern betroffen sind. Aber diese Probleme sind ziemlich einfach zu beheben, wenn die Ursache einmal identifiziert ist. Falls du dazu Fragen haben solltest, meld dich gerne bei uns!

Und nicht vergessen: Das WordPress-Team leistet eine erstaunliche Arbeit.

Quelle: searchenginejournal.com

 

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*