WhatsApp: lokales Branchenverzeichnis bietet neue Entdeckungsmöglichkeiten

WhatsApp: Neues Branchenverzeichnis

Copyright © Shutterstock/Andrey_Popov


Facebook unternimmt die nächsten Schritte, um WhatsApp zu einem wichtigen Konnektor für weitere Funktionen zu machen, indem es ein neues lokales Branchenverzeichnis in die App einfügt.

WhatsApp: Neues Branchenverzeichnis

Copyright © Andrew Hutchinson

Was kann die neue WhatsApp-Funktion?

Wie Sie in diesen Beispielen sehen können, ermöglicht die neue Option den Nutzern, in ihrer WhatsApp-Kontaktliste auf “Unternehmen in der Nähe” zu tippen, was ihnen dann eine Liste aktiver lokaler Unternehmensprofile in der App zeigt. Von dort aus können die Nutzer auf das vollständige Profil des Unternehmens tippen, in dem Marken ihre Produkte präsentieren können und das den direkten Kontakt erleichtert.

WhatsApp: neues Branchenverzeichnis

Copyright © Andrew Hutchinson

WhatsApp: Neuer eCommerce-Magnet?

Das könnte eine Reihe neuer Anwendungsfälle ermöglichen, und da WhatsApp in vielen Regionen bereits die dominierende Messaging-Plattform ist, besteht für Facebook die Möglichkeit, die Plattform in einen eCommerce-Magnaten umzuwandeln, der den digitalen Wandel in Entwicklungsregionen vorantreiben und WhatsApp zum unverzichtbaren, alltäglichen Werkzeug für Milliarden von Menschen machen könnte.

Das Vorbild hierfür ist die Art und Weise, wie chinesische Chat-Apps in dieser Region zu funktionalen Hilfsmitteln geworden sind. Die Menschen erledigen alles, vom Bezahlen von Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel bis zum Kauf ihrer täglichen Lebensmittel, über Messaging-Apps.

Vorbild “WeChat” aus China

Während der jüngsten COVID-Entschärfungsmaßnahmen hat WeChat wieder einmal eine wichtige Rolle bei der Steuerung der Menschenbewegungen und der Verringerung der potenziellen Ausbreitung gespielt.

Aus diesem Grund versucht Facebook seit Jahren, Messaging-Apps zu einem zentralen Element in den westlichen Regionen zu machen, aber bisher sind die meisten dieser Bemühungen gescheitert. Messenger Bots waren zum Beispiel der Hauptfokus von Facebooks F8-Entwicklerkonferenz im Jahr 2016, aber sie wurden nie in nennenswertem Umfang genutzt, während andere in China häufig verwendete Elemente wie QR-Codes in anderen Regionen nicht so leicht angenommen wurden (oder zumindest nicht, bis COVID auftauchte).

WhatsApp bietet jedoch eine andere Möglichkeit. Mit WhatsApp steht Facebook bereits an der Spitze des digitalen Wandels in aufstrebenden Regionen wie Indien und Indonesien, was es Facebook ermöglicht, das Nutzerverhalten von Anfang an zu steuern, und zwar über eine Plattform, die bereits auf fast allen Mobilgeräten der Nutzer vorhanden ist.

Deshalb sind neue eCommerce-Tools wie dieses so wichtig.

Lokale Unternehmen finden wird leicht gemacht

Im weiteren Sinne wird die Option auch dazu beitragen, die Entdeckung von Unternehmen zu maximieren – und mit mehr als 175 Millionen Menschen, die bereits täglich Unternehmen über WhatsApp kontaktieren, gibt es auch an dieser Front ein großes Potenzial, das diese Funktion zu einer äußerst wertvollen Ergänzung machen könnte.

Und wenn alles gut läuft, kann Facebook vielleicht sogar echte Einnahmen aus WhatsApp erzielen, das es 2014 für 19 Milliarden Dollar gekauft hat.

Aber das ist der nächste Schritt. Im Moment startet WhatsApp die erste Testphase für diese Option mit Nutzern in Sao Paolo, Brasilien. WhatsApp wird von rund 93 % der brasilianischen Smartphone-Besitzer täglich genutzt, und mit Tausenden von lokalen Unternehmen, die in der App entdeckt werden können, sollte der erste Testpool einen guten Hinweis darauf geben, wie der Prozess auf breiter Ebene funktionieren wird.

WhatsApp legt Wert auf Datenschutz

WhatsApp weist darauf hin, dass die neue Option datenschutzorientiert entwickelt wurde: “Wir protokollieren weder Ihren Standort noch die Geschäfte, die Sie besuchen.” Eine wichtige Einschränkung in Anbetracht der Reaktionen auf das jüngste Datenschutz-Update der Plattform, wobei WhatsApp auch darauf hinweist, dass es in den kommenden Monaten eine breitere Einführung in Betracht ziehen wird.

Dies mag für westliche Marken keine große Rolle spielen, ist aber im Gesamtkonzept von Facebook von großer Bedeutung und könnte schließlich die Verbindung für mehr Unternehmen in mehr Märkten erleichtern.

Quelle: SocialMediaToday

Kostenloser SEO-Check der OSG



Weitere Inhalte


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

go digital Fördermöglichkeit