Parallels Power Panel (PPP)

Was bedeutet Parallels Power Panel?

Das Parallels Power Panel (PPP) ist ein flexibles und benutzerfreundliches Verwaltungs-Tool f├╝r Betriebe. Es wurde f├╝r die Administration der einzelnen Container (Beschleunigung eines Rollouts) oder einer virtuellen Maschine ├╝ber einen Webbrowser, entwickelt. Die Nutzung dieser Ressource stellt f├╝r Betriebe eine kostensparende L├Âsung sowie eine erleichterte Verwaltung dar.

Ziel

Die Funktionalit├Ąt des Parallels Power Panel (PPP) bietet die M├Âglichkeit, die virtuelle Umgebung zu verwalten. Einem Anwender kann der administrative Zugang zu den jeweiligen Containern oder der virtuellen Maschine erm├Âglicht werden, ohne dass ein Zugang zum Server erforderlich ist.

Der Container und die virtuellen Maschinen sind funktional mit den isolierten eigenst├Ąndigen Servern identisch. So ist es realisierbar, dass eine Reihe wichtiger Funktionen mithilfe eines Standardbrowers auf jeder Plattform administriert werden k├Ânnen, wie z. B. Prozesse, Dateien, eigene Benutzerdatenbanken, Konfigurationsdateien und weitere Anwendungen.

Die Verwaltung der virtuellen Umgebung ist sowohl auf physischen Servern wie z. B. Windows m├Âglich, als auch f├╝r Linux-Systeme. Die Funktionen der Systeme sind prinzipiell ├Ąhnlich, die Anwendungsnamen k├Ânnen jedoch Abweichungen enthalten.

Login und erste Schritte

Login

Um sich in der virtuellen Welt mit Parallels Power Panel (PPP) anzumelden, verwendet man die IP-Adresse (oder den Hostnamen) und den TCP-Port. Der Anbieter sollte ├╝ber diese Daten informiert sein, damit er die Adresszeile des Browsers und die Anmeldeinformationen f├╝r den Login bereitstellen kann.
Ist das System gestartet, erscheint auf dem Anwender-Screen eine entsprechende Box f├╝r den Login. Nun gibt es zwei M├Âglichkeiten sich anzumelden:

  • M├Âglichkeit 1
    Eingabe der Administrator-Anmeldeinformationen: Benutzername und Passwort, das der Anbieter ├╝bermittelt hat.
  • M├Âglichkeit 2
    Eingabe des Benutzernamens und des Passworts des Plesk-Admin-Benutzers als Administrator. Diese Variante ist nur m├Âglich, wenn das Plesk Control Panel der virtuellen Umgebung installiert ist und der Provider eine Berechtigung dazu erteilt hat.

Erste Schritte

Nach erfolgtem Login gelangt man auf die Einrichtungs-Maske. Hier hat der Anwender nun die Option eine E-Mail-Adresse zu hinterlegen, die f├╝r den Fall des vergessenen Passworts sehr hilfreich sein kann.

Auf der ersten Bildschirm-Ansicht von Parallels Power Panel (PPP) stehen nun mehrere Funktionen zur Verf├╝gung, die per Mausklick ausgew├Ąhlt und durchgef├╝hrt werden k├Ânnen. Die Beschreibungen der entsprechenden Seiten werden am unteren Rand des Men├╝s angezeigt und links in vier Gruppen zusammengefasst: Container-/Virtual Machine-Verwaltung, Container-/Virtual Machine-Dienste, Logs und andere. Wird eine bestimmte Funktion ausgef├╝hrt, kann zuerst auf den Namen der Gruppe geklickt werden, um das entsprechende Dashboard zu ├Âffnen. Danach kann die Aufgabe ausgew├Ąhlt werden.

Tipp

Wenn Sie noch Fragen bez├╝glich Logfiles haben, dann k├Ânnen Sie gerne den jeweiligen Glossar dazu besuchen und sich ├╝ber das Thema informieren.

Schnittstelle

Die Schnittstelle wurde f├╝r den Administrator entwickelt, um alle m├Âglichen Aufgaben schnell ├╝ber ein sogenanntes intuitives Navigationssystem auszuf├╝hren. Alle Parallels Power Panel Seiten verf├╝gen ├╝ber ein Men├╝ an der linken Seite, eine Symbolleiste und eine Statusseite oben sowie ├╝ber den mittigen Inhalt. Ist das Parallels Power Panel (PPP) in das Plesk-Bedienfeld integriert, wird das Parallels Power Panel Men├╝ durch das Plesk-Men├╝ ersetzt.

Durch das Klicken auf die bevorzugten Links im Men├╝ auf der linken Seite, wird die Schnittstellen-Konfigurationsseite ge├Âffnet. Diese Ansicht bietet eine Reihe von Parametern, die der Anwender selbst festlegen kann.

Verwendung des Parallels Power Panel (PPP) Desktops

Mit dem Desktop k├Ânnen die am h├Ąufigsten verwendeten Optionen zur Hand genommen werden, die so individuell verf├╝gbar und organisiert sind, dass enorm viel Zeit eingespart werden kann. Der Desktop-Bildschirm wird jedes Mal angezeigt, wenn sich ein Nutzer anmeldet oder auf das Virtuozzo-Logo klickt.

Fazit

Parallels Power Panel (PPP) ist eine Software-Anwendung, die plattform├╝bergreifende L├Âsungen anbietet, indem es Betrieben erleichtert, Anwendungen und Dateien auf jedem Ger├Ąt oder Betriebssystem einzusetzen. Die bevorzugten Ger├Ąte und Technologien k├Ânnen sicher und proaktiv durchgef├╝hrt werden, unabh├Ąngig davon, welches Betriebssystem im Einsatz ist.

Parallels-L├Âsungen erm├Âglichen die nahtlose Bereitstellung virtueller Desktops und Anwendungen und stellen damit eine effiziente und kostensparende Ressource dar.

Tipp

Wenn Sie noch Fragen bez├╝glich eines Online Marketing Themas haben, dann k├Ânnen Sie gerne unseren Glossar besuchen und sich ├╝ber das Thema informieren, wo Sie noch speziell Fragen haben.


Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG


Weitere Inhalte