Skip to main content

Extranet

Was ist das Extranet?

Neben dem globalen Internet und dem hausinternen Intranet gewinnt das Extranet immer mehr an Bedeutung. Das Extranet stellt ein geschlossenes unternehmensinternes System dar, welches auf Basis von Internettechnologien funktioniert. Es kann zum einen als Netzwerkerweiterung dem Intranet angeschlossen oder eigenständig aufgebaut sein. Das Extranet hat zum Ziel, Interaktionen zwischen den Unternehmenspartnern wie Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern zu intensivieren, diese mit den für sie relevanten Informationen zu versorgen und sämtliche Daten aktuell und transparent zu halten. Die Datenverfügbarkeit ist für die Nutzer von unterschiedlichen Standorten aus möglich. Die bereitgestellten Informationen sind vertraulich und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Vorgehensweise beim Informationsaustausch

Welche Informationen ausgetauscht werden, ist von Unternehmen zu Unternehmen verschieden. Dokumente wie Formulare, Lieferscheine, Belege, Rechnungen und vieles mehr können auf elektronischem Wege direkt in das Postfach des Nutzers weitergeleitet werden. Der herkömmliche Postweg entfällt. Gemeinsam können Software-Anwendungen genutzt werden, Schulungsprogramme und Seminare angeboten oder Neuigkeiten übermittelt werden, die für die Zugriffsberechtigten von Interesse sind. Die Informationen stehen dauerhaft und jederzeit abrufbar zur Verfügung. Termine können auf schnellem Wege abgestimmt oder geändert werden. Vorteil ist, dass jeder auf dem aktuellsten Wissensstand ist.

Installation und Sicherheitsvorkehrungen

Technisch betrachtet funktioniert das Extranet wie das Internet. Ein Unternehmen hat mehrere Möglichkeiten, selbst ein Extranet zu implementieren. Es kann als eigenständiges Netzwerk installiert werden oder wird an die Internetseite des Unternehmens gekoppelt. Mittels passwortgeschützter Zugangsdaten erhalten die vorher festgelegten Personengruppen Zugriff auf einen geschlossenen Online-Bereich, der unternehmensintern überwacht werden muss. Ebenso erfolgt die Datenübertragung verschlüsselt. Um die vertraulichen Informationen zu schützen, sind durch einen Datenschutzbeauftragten Sicherheitsvorkehrungen wie Zugriffskontrollen einzurichten. Firewalls schirmen das Extranet nach außen hin ab. Auch unternehmensintern hat nicht jeder Mitarbeiter Zugriff auf die Daten. Diese Berechtigungen werden ebenfalls vorher genau festgelegt. Durch Verschwiegenheitserklärungen verpflichten sich die betrauten Mitarbeiter, keine sensiblen Daten nach außen zu tragen.

Nutzen des Extranets

Der Aufbau eines Extranets ermöglicht einen effizienten Austausch von Daten und Dokumenten zwischen unternehmensinternen und -externen Partnern. Von Vorteil wirkt sich die beschleunigte Kommunikation aus. Durch eine sorgfältige Datenpflege hält jeder Beteiligte seine Daten auf dem aktuellsten Stand und gewährleistet für alle eine hohe Transparenz. Durch den Aufbau des Extranets kann auf diese Weise ein gut verzweigtes Informationsnetzwerk entstehen. Der Austausch von Daten wird vereinfacht, die Zusammenarbeit untereinander verbessert.

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Kostenloser SEO-Check der OSG