Skip to main content

Google rechtfertigt sich zu Vorwürfen von Genius

Google

Copyright @ Shutterstock/ aradaphotography

Nachdem Genius der amerikanischen Suchmaschine Google vorgeworfen hat, dass Google die Songtexte ohne Lizenz oder Nennung der Quelle in den Suchergebnissen anzeigt, hat Google nun Stellung bezogen. Laut Google hat das Unternehmen für LyricFind bezahlt, damit in den Suchergebnissen die Lyrics der Songs angezeigt werden dürfen. Damit es in Zukunft nicht mehr zu solchen Vorwürfen kommen kann, hat Google geschrieben, dass es in Zukunft einen Hinweis auf Dritte geben soll. Damit soll es für jeden klarer werden, woher die Texte stammen und wer den digitalen Text bereitstellt.

Auch Danny Sullivan von Google hat sich via Twitter nochmal explizit zu den Vorwürfen geäußert und verteidigt die Vorgehensweise von Google.

Kostenloser SEO-Check der OSG

Google rechtfertigt sich zu Vorwürfen von Genius
5 (100%) 2 vote[s]


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*